Kriegstagebuch 12. Juni 1942

Kreuzer nebelt den Konvoi ein,

Ein britischer Kreuzer nebelt den Konvoi ein, während der dahinter laufende Kreuzer mit seinen Buggeschützen feuert.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 12. Juni 1942:

Seekrieg

Mittelmeer: MALTA-KONVOIS ‘HARPOON’ UND ‘VIGOROUS’ AUFGERIEBEN. Eine doppelte Konvoi-Operation: die britischen Konvois versuchen Malta von Gibraltar (Harpoon) und Alexandria (Vigorous) aus zu erreichen. Deutsche und italienische Flugzeuge, Kriegsschiffe, Unterseeboote und Minen verursachen aber erhebliche Verluste: 6 Handelsschiffe versenkt und 2 beschädigt, 6 Kriegsschiffe versenkt und 9 beschädigt. Der Konvoi aus Alexandria (Vigorous) dreht ab und läuft zurück, die Reste des Konvois aus Gibraltar (Harpoon) erreichen Malta. Der italienische Kreuzer Trento wird von einem Beaufort-Torpedobomber getroffen und sinkt, das italienische U-Boot Umbra wird ebenfalls versenkt. Das Schlachtschiff Littorio wird durch eine Bombe und einen Torpedo beschädigt.

Luftkrieg

Osteuropa: Erster Angriff amerikanischer B-24 Liberator Bomber auf Ploesti und Konstanza (Rumänien). 4 Bomber machen Notlandungen in der Türkei, wo ihre Besatzungen interniert werden.
Westeuropa: Ein einzelner Beaufighter der RAF wirft eine Trikolore-Flagge über dem Arc de Triomphe ab und beschießt im Tiefflug das Gestapo-Hauptquartier von Paris.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen