Kriegstagebuch 12. Juli 1940

Sinti und Roma in Lublin

Im Sommer 1940 werden 2800 Sinti und Roma aus Deutschland nach Lublin in Polen deportiert. Die zwei Frauen lächeln immer noch und ahnen nicht, was der Stadt noch bevorsteht.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 12. Juli 1940:

Luftkrieg

Hurricane-Jäger zerstören vier deutsche Bomber, welche einen Geleitzug vor der Küste von Suffolk angreifen. Nachtangriffe auf Aberdeen in Schottland (60 Opfer) und Cardiff.

Neutrale

Russland: Kuusinen, zuvor der Führer der nur kurz existierenden Terijoki-Regierung (siehe 2. Dezember 1939), wird zum Präsidenten der neuen Karelisch-Finnischen Sowjetrepubilk ernannt, welche aus den von Finnland durch den Frieden von Moskau am 13. März 1940 abgenommenen Gebieten gebildet wird.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen