Kriegstagebuch 12. Dezember 1917

General Oskar von Hutier

General Oskar von Hutier ist einer der Begründer der erfolgreichen deutschen Sturmtruppen-Taktik.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 12. Dezember 1917:

Ostfront

Russland: Die Bolschewiki bekämpfen die Kosaken in Rostow und besetzen die Stadt am 14. Dezember. General Kaledin nimmt sie wieder am 15. Dezember mit der Freiwilligenarmee von Alexejew und zwingt die lokalen Roten Truppen zur Flucht zur Schwarzmeerflotte.
Baltikum: Der estnische Adel appelliert für deutsche Hilfe. General Graf Kirchbach übernimmt die deutsche 8. Armee, Hutier geht an die Westfront.

Mittlerer Osten

Türkei: Djemal Pascha tritt als General-Gouverneur von Syrien und Arabien zurück und ebenso als Oberbefehlshaber der Vierten Armee. Er kehrt nach Konstantinopel zurück.

Seekrieg

Nordsee: 4 deutsche Zerstörer vernichten einen britischen Norwegen-Konvoi, versenken den Zerstörer Partridge und beschädigen den zweiten Pellew. 6 Handelsschiffe und 4 Trawler werden in 45 Minuten versenkt (75 Kriegsgefangene). 3 britische Kreuzer treffen zu spät ein. 4 weitere deutsche Zerstörer versenken 3 Konvoi-Nachzügler vor der Tyne. Die britische Admiralität lässt die norwegischen Konvois danach in größeren Abständen mit stärkeren Eskorten laufen.

Luftkrieg

Ypern: Die Einheit Bogohl 3 aus Gotha-Bombern verliert ihren Kommandant, Hauptmann R. Kleine, der bei einem Tagesangriff auf alliierte Truppen abgeschossen und getötet wird. Nachfolger wird Leutnant R. Walter.

Heimatfronten

Frankreich: Schlimmste zivile Eisenbahnkatastrophe in der Geschichte mit 543 Toten bei Modane, als ein Zug aus den Gleisen springt.
Großbritannien: Untersuchung zum Rückschlag in Cambrai angeordnet. Die Times nennt die Schlacht ‘Eine der schrecklichsten Ereignisse der englischen Geschichte’. Das House of Commons stimmt einer 550-Millionen-Pfund-Kriegsanleihe zu (1917 bis 1918 insgesamt 2,45 Mrd Britische Pfund).
Russland: Lenin schlägt Stalin, Sokolnikow und Trotzki für die Redaktion der Prawda vor.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.