Kriegstagebuch 12. Dezember 1915

Serbische Soldaten erwarten ihre Evakuierung

Serbische Soldaten erwarten ihre Evakuierung im albanischen Durazzo.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 12. Dezember 1915:

Südfronten

Albanien: Die Evakuierung der serbischen Armee beginnt. Die 1. Drina-Division verliert 981 Männer bis zum 14. Dezember.
Saloniki: Die ersten alliierten Truppen beginnen wieder in Saloniki per Zug einzutreffen. Die Bulgaren verfolgen sie nicht über die griechische Grenze.

Seekrieg

Adria: Die alliierten Marinen beginnen mit der Evakuierung der serbischen Armee (dauert bis zum 5. April 1916 an).
Ägäis: Die letzten 2 französischen Schlachtschiffe verlassen Mudros (Lemnos).

Westfront

Flandern: Britische Überfälle auf deutsche Gräben bei Neuve Chapelle.

Ostfront

Galizien und Bukowina: Iwanov befiehlt eine Offensive mit der neuen Siebten Armee (Schcherbachew) zusammen mit der Neunten Armee.

Luftkrieg

Westfront: Das Royal Flying Corps berichtet von 11 Fokker E Jägern im Einsatz (bis zum 15. Dezember) und gleich 3 zusammen bei einer einzigen Mission am 19. Dezember.

Heimatfronten

Frankreich: Artillerie-Oberst J.E. Estienne trifft Joffre um über ‘Landschiffe’ (Tanks, Panzer) zu reden. Er wird am 31. Dezember freigestellt, um mit der Firma Schneider an diesen zu arbeiten.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply