Kriegstagebuch 12. Dezember 1915

Serbische Soldaten erwarten ihre Evakuierung

Serbische Soldaten erwarten ihre Evakuierung im albanischen Durazzo.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 12. Dezember 1915:

Südfronten

Albanien: Die Evakuierung der serbischen Armee beginnt. Die 1. Drina-Division verliert 981 Männer bis zum 14. Dezember.
Saloniki: Die ersten alliierten Truppen beginnen wieder in Saloniki per Zug einzutreffen. Die Bulgaren verfolgen sie nicht über die griechische Grenze.

Seekrieg

Adria: Die alliierten Marinen beginnen mit der Evakuierung der serbischen Armee (dauert bis zum 5. April 1916 an).
Ägäis: Die letzten 2 französischen Schlachtschiffe verlassen Mudros (Lemnos).

Westfront

Flandern: Britische Überfälle auf deutsche Gräben bei Neuve Chapelle.

Ostfront

Galizien und Bukowina: Iwanov befiehlt eine Offensive mit der neuen Siebten Armee (Schcherbachew) zusammen mit der Neunten Armee.

Luftkrieg

Westfront: Das Royal Flying Corps berichtet von 11 Fokker E Jägern im Einsatz (bis zum 15. Dezember) und gleich 3 zusammen bei einer einzigen Mission am 19. Dezember.

Heimatfronten

Frankreich: Artillerie-Oberst J.E. Estienne trifft Joffre um über ‘Landschiffe’ (Tanks, Panzer) zu reden. Er wird am 31. Dezember freigestellt, um mit der Firma Schneider an diesen zu arbeiten.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen