Kriegstagebuch 12. April 1945

Truman

Harry Shippe Truman (1881-1972), gewählt zum Vizepräsidenten im November 1944, wurde automatisch US-Präsident nach dem plötzlichen Tod von Roosevelt. Er zog sich von Präsidentschaft 1952 zurück, nachdem er Gouverneur Dewey in den Wahlen von 1948 besiegt hatte.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 12. April 1945:

Heimatfronten

USA: Tod von Präsident Roosevelt in Warm Springs, Georgia, im Alter von 63 Jahren. Vizepräsident Truman legt den Amtseid ab. Goebbels meint: ‘Das ist der Wendepunkt’.

Westfront

Die 9. US-Armee überquert die Elbe südöstlich von Magdeburg. Die 3. US-Armee nimmt Weimar.

Okinawa

Japanischer Gegenangriff in der Nähe des Kakazu-Rücken.

Politik

Spanien bricht die diplomatischen Beziehungen zu Japan ab.

Seekrieg

Pazifik: Der US-Zerstörer Mannert L. Abele wird in der Nähe von Okinawa von einer raketengetriebenen, bemannten Ohka Kamikaze-Bombe zerstört.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen