Kriegstagebuch 11. Mai 1944


Soldaten des polnischen II. Korps im Angriff auf die deutschen Stellungen

Soldaten des polnischen II. Korps im Angriff auf die deutschen Stellungen bei Cassino. Im Hintergrund zerschossene US-Panzer M4 Sherman.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 11. Mai 1944:

Mittelmeer-Raum

Italien: 5. US-ARMEE UND BRITISCHE 8. ARMEE GREIFEN DIE GUSTAV-LINIE AN (Operation Diadem). Auf der 48 km breiten Front wird der Angriff durch die MAAF (Mittelmeer-Luftflotte) mit 2.750 Einsätzen und tausenden von Geschützen unterstützt. Während der vorausgegangenen 8 Wochen wurden heimlich große Teile der Britischen 8. Armee von der Adriaküste in den Cassino-Abschnitt verlegt. Die Britische 8. Armee sichert sich Brückenköpfe über den Fluß Rapido und die 5. US-Armee über den Garigliano. Die Amerikaner nehmen den lang umkämpften Damiano-Hügel, die Frei-Franzosen erobern den Monte Faito (777 m). General Alexander gibt als Tagesbefehl heraus: ‘Wir werden die deutschen Armeen in Italien vernichten …. niemals zuvor hatte irgendeine Armee eine Schlacht für eine gerechtere Sache begonnen.’

Luftkrieg

Westeuropa: Oberst Walter Oesau, Jagdflieger-Ass mit 123 Luftsiegen, wird über der Eifel abgeschossen und fällt. Die 9. US-Air-Force beginnt mit einer Reihe von Angriffen auf Flugplätze bei Caen (Normandie). Der Lancaster-Bomber ‘S for Sugar’ (Zucker) der 467. RAF-Squadron beendet seinen 100. Kampfeinsatz.

Seekrieg

Mittelmeer: Alliierte Kriegsschiffe beschießen deutsche schwere Artillerie-Batterien bei Gaeta (Italien).

Supremacy 1914
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.