Kriegstagebuch 11. März 1945

Hitler trifft General Busse

Hitler bei einem Frontbesuch bei der 9. Armee (Busse) an der Oderfront an diesem Tag.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 11. März 1945:

Luftkrieg

Deutschland: 1055 RAF Bomber werfen 4700 t. Bomben auf Eisenbahnziele in Essen; die gesamte Produktion der Krupp-Werke kommt zum Stillstand. 1.000 US-Bomber greifen U-Boot-Werften im Nordwesten von Deutschland an.
Pazifik – Operation Tan: 24 schnelle, 2-motorige Ginga-Bomber führen einen Kamikaze-Angriff bei Nacht auf die US-Flottenbasis im Ulithi-Atoll durch. Der Flugzeugträger Randolph wird dabei getroffen.

Heimatfronten

Großbritannien: Massenflucht von 70 deutschen Gefangenen aus dem Kriegsgefangenenlager in Bridgend, Glamorgan (Süd-Wales). Alle werden bis zum 17. März wieder eingefangen.

Geheimkrieg

Ultra‘ warnt vor Ar 234 Blitz-Jetbomber-Angriffen auf die eroberte Brücke von Remagen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen