Kriegstagebuch 11. Juli 1916

 französischer Soldat  vor Fort Souville

Ein französischer Soldat mit Gasmaske hält Wache an einem Eingang zum Fort Souville bei Verdun. Das Fort war Teil der Hauptverteidigungslinie am östlichen Ufer der Maas und trozte wiederholt Eroberungsversuchen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für (Tag) den (Datum):

Westfront

Verdun: 5 deutschen Divisionen greifen an und 30 deutsche Soldaten erreichen den Außenbereich von Fort Souville, wo alle getötet werden. Ingesamt gewinnt der Angriff jedoch 400 Meter auf einer Breite von 800 Metern (bis zum 12. Juli) südlich von Fleury, geht jedoch dann wieder bei Gegenangriffen verloren.
Schlacht an der Somme: Britische Truppen wehren deutsche Gegenangriffe ab Contalmaison auf. Das BEF hat bis jetzt 7.500 Kriegsgefangene eingebracht und 26 Geschütze erbeutet.

Naher Osten

Mesopotamien: Maude übernimmt das britischen Tigris-Korps von Gorringe.

Seekrieg

Nordsee: Die britischen bewaffneten Trawler Era, Nellie Nutten und Onward werden durch Geschützfeuer von den U-Booten U 46, U 49, U 52 und U69 versenkt. U 69 beschiesstn Seaham (Durham), wo eine Frau getötet wird.

Luftkrieg

Somme: Generalleutnant Dowding, Kommandant des 9. Wing des Royal Flying Corps, (Air Marshal in der Schlacht um England 1940) wird von einem deutschen Jagdflieger verwundet, als 17 Flugzeuge Bois d’Havrincourt bombardieren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen