Kriegstagebuch 11. Januar 1944

japanische leichte Kreuzer 'Kuma'

Der japanische leichte Kreuzer ‘Kuma’, das Klassenschiff von fünf Einheiten, welche zwischen 1920 und 1921 fertiggestellt wurden.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 11. Januar 1944:

Seekrieg

Indischer Ozean: Der japanische Kreuzer Kuma wird durch das englische Unterseeboot Tally Ho versenkt. Deutsche U-Boote der Gruppe Monsun versenken zwischen Januar und März 17 Schiffe. Britischen Kriegsschiffen gelingt es jedoch, 2 Versorgungs-Tanker abzufangen, welche sich selbst versenken.

Ostfront

Südabschnitt: Der russische Einbruch nach Ost-Polen ist nun 64 km breit.

Luftkrieg

Deutschland: 633 USAAF-Bomber greifen Halberstadt, Braunschweig, Magedburg und Oschersleben an.
Pazifik: 43 japanische Landungsboote sinken vor Kap Gloucester (Neu-Britannien).

Heimatfronten

USA: Tod von John W. Christie, dem genialen Konstrukteur von gepanzerten Kampffahrzeugen, im Alter von 87 Jahren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.