Kriegstagebuch 11. Januar 1917

Indische Soldaten mit Lewis-MG

Indische Soldaten mit Lewis-MG bei der Luftabwehr im Nahen Osten.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 11. Januar 1917:

Naher Osten

Mesopotamien: Die türkische 45. Division bricht durch die britische Linie (über 650 Mann Verluste), wird aber allmählich zum Südufer des Tigris bis zur Nacht vom 18./19. Januar gedrängt. Britische Kavallerie besetzt die Stadt Hai, wird aber von den Einwohnern angegriffen, sodaß sie am 14. Januar wieder abzieht.
Sinai: Das Kriegskabinett schickt Murray ein Telegramm, alle größeren Operationen in Palästina bis später im Jahr zu verschieben.
Arabien: König Hussein lehnt letztendlich britische Truppen ab.

Seekrieg

Östliches Mittelmeer: Der ​​Wasserflugzeugträger HMS Ben-my-Chree sinkt im Hafen von Kastelorizo ​​durch Artilleriefeuer türkischer Geschütze aus Südwest-Kleinasien (verstärkter Beschuss des französischen Inselstützpunktes am 27. Februar).
Die Briten führen ein Dezentralisierungs- und Küstenschifffahrt-System im östlichen Mittelmeer ein, in dem Versuch, die Schiffsverluste zu reduzieren, was zu Auseinandersetzungen mit den Franzosen führt.

Politik

Deutschland: Turkisch-Deutscher Siedlungsvertrag in Berlin unterzeichnet. Eine österreich-ungarische-deutsche Note an die neutralen Staaten und den Vatikan weißt jegliche Schuld für die Fortsetzung des Krieges zurück.
Montenegro: Zweiter Vorschlag zur Vereinigung mit Serbien. General Martinovic folgt Radovic als Premierminister nach.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    November 2018
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930