Kriegstagebuch 10. Mai 1944


national-chinesische Einheit in voller Kampfausrüstung

Eine national-chinesische Einheit in voller Kampfausrüstung, bewaffnet mit lokal hergestellten ‘Chiang Kai-shek’ (Karabiner 98) Gewehren und ein paar Thompson-Maschinenpistolen. Diese Soldaten sind für chinesische Verhältnisse recht gut ausgerüstet.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 10. Mai 1944:

Ferner Osten

China: Chinesische Truppen überschreiten auf breiter Front den Fluß Salween in der Nähe der burmesischen Grenze.

Besetzte Gebiete

Frankreich: Die FFI (Frei-französischen Streitkräfte im Heimatland) sind nun insgesamt 175.000 Mann stark.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.