Kriegstagebuch 10. Mai 1916

Lord Wimborne

Lord Wimborne war der britische Lord-Leutnant in Irland vor dem Osteraufstand.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 10. Mai 1916:

Heimatfronten

Irland: Eine Königliche Kommission zur Untersuchung der Rebellion wird unter dem Vorsitz von Lord Hardinge gebildet, welche am 18. Mai eröffnet. Lord Wimborne tritt als Lord-Leutnant (königlicher Statthalter) zurück, Staatssekretär Birrell ist bereits am 3. Mai von seinem Posten zurückgetreten.
Frankreich: 17 britische Kriegsdienstverweigerer verweigern Befehle der britischen Armee außerhalb von Le Havre.

Westfront

Verdun: Deutscher Angriff auf Hügel 287. Französischer Gegenangriff beim Mort Homme (Hügel ‘Toter Mann’).

Südfronten

Saloniki: Milne wird Befehlshaber der britischen Saloniki-Armee für die restliche Dauer des Krieges. Sarrail besetzt mit seinen französischen Truppen das griechische Grenz-Fort Dovatepe zwischen Vardar und Stuma.

Luftkrieg

Sudan: 2 Flugzeuge des Royal Flying Corps sind auf einem Flugplatz bei Abaid bereit für Einsätze gegen den Sultan von Darfur.

Neutrale

Griechenland: Der französische General Sarrail lässt das griechische Grenz-Fort Dovatepe besetzen.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen