Kriegstagebuch 10. Juni 1944


D-Day

Amerikanische Panzer-Anlandungsschiffe (LST) speien die volle Ladung an Kampfpanzern aus ihrem Bauch an die Strände der Normandie.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 10. Juni 1944:

Westfront

Normandie: Montgomery richtet sein Hauptquartier in der Normandie ein. Die 2. US-Panzer-Division beginnt am ‘Omaha’-Strand mit der Anlandung.

Besetzte Gebiete

Frankreich – MASSAKER VON ORADOUR-SUR-GLANE: Eine Abteilung der SS-Panzerdivision Das Reich ermordet 642 Einwohner der Ortschaft nahe Limoges. Davon werden 200 Frauen und Kinder in der angezündeten Kirche bei lebendigem Leib verbrannt.
Griechenland: Eine Kompanie der 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division begeht während der Jagd auf Partisanen das ebenfalls unautorisierte Massaker von Distomo, wo 218 unbeteiligte Dorfbewohner brutal abgeschlachtet werden.

Ostfront

Nordabschnitt: 3 russische Divisionen vernichten 1 Regiment der finnischen 10. Division und stoßen 10 km tief auf die Karelische Landenge vor.

Supremacy 1914
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.