Kriegstagebuch 10. Juni 1940

Italienische Truppen an der Alpengrenze

Italienische Truppen marschieren an der französischen Alpengrenze auf.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 10. Juni 1940:

Politik

ITALIEN ERKLÄRT GROSSBRITANNIEN UND FRANKREICH DEN KRIEG. Die Feindseligkeiten sollen ab Mitternacht beginnen. KANADA ERKLÄRT ITALIEN DEN KRIEG. Die französische Regierung verläßt Paris und geht nach Tours am Fluß Loire.

Siehe auch:
Italienische Armee 1940
Italienische Luftwaffe und Marine

Frankreich

Rommel drückt das französische IX. Korps und die britische 51. Hochland-Division in Richtung der Küste, nördlich von Le Havre. Manstein‘s XXXVIII. Infanterie-Korps überquert die Seine.

Seekrieg

Mittelmeer: 6 englische Unterseeboote verlassen Malta, um vor italienischen Häfen und Marinebasen zu operieren. Italienische Torpedoboote und Zerstörer versenken von diesen Odin, Grampus und Orpheus (am 13., 16. und 27. Juni).

Neutrale

USA: Roosevelt spricht an der Universität von Virginia: ‘An diesem zehnten Tag des Juni 1940 hat die Hand, welche das Messer gehalten hat, in den Rücken seines Nachbarn eingestochen.’

Heimatfronten

Großbritannien: Duff Cooper, der Informationsminister, verurteilt Mussolini: ‘[er] hat den Verbündeten, mit denen Italien im letzten großen Krieg gemeinsam gekämpft hat, … und welche Italien vor dem Untergang gerettet haben, den Krieg erklärt.’

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen