Kriegstagebuch 10. Juli 1918

Ein Spaziergang ?

Ein Spaziergang ? Kaiser Wilhelm: ‘Das ist die Fußmatte unserer neuen Besitzungen’ – Kaiser Karl: ‘Bist du sicher, dass es tot ist ?’

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 10. Juli 1918:

Ostfront

UdSSR: Der 5. Sowjetkongress verabschiedet die Verfassung der ‘Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjet-Republik’.
Wolga: Vatsetis wird neuer Kommandant der Roten Ostfront.
Nordkaukasus: Denikins Freiwilligenarmee besiegt die Rote Armee (bis zum 14. Juli).
Sibirien: Die britische Regierung gibt bekannt, dass das 25. Middlesex-Regiment von Hong Kong nach Wladiwostok verschifft wird.

Westfront

Marne: Französische Truppen besetzen wieder Courcy nördlich des Flusses Ourcq.

Naher Osten

Armenien: Kress schickt von Tiflis aus ein Telegramm an Berlin, dass den Armeniern die Vernichtung droht. Hindenburg schickt ‘als Christ’ am 29. Juli ein Telegramm an Enver Pascha, 500.000 Hungernde nach Hause gehen zu lassen.
Persien: Ein RAF-Flugzeug fliegt nach Urmia, arrangiert die Versorgung mit Munition-Konvois (22. Juli) für die von den Türken bedrängten christlichen Jelus-Assyrier.

Seekrieg

Atlantik: Ein U-Boot versenkt das Passagierschiff Carpathia (5 Tote) westlich von Irland.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.