Kriegstagebuch 10. Dezember 1917

MAS-Torpedoboot vom Typ 'Grillo'

Italienisches MAS-Torpedoboot vom Typ ‘Grillo’ aus dem Jahr 1917.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 10. Dezember 1917:

Seekrieg

Adria: 2 italienische MAS-Boote dringen in den Hafen von Triest ein, wo MAS9 (Leutnant Rizzo) das österreich-ungarische Schlachtschiff Wien versenkt, der bisher schwerste Kriegsschiffsverlust der Österreicher.
Nordsee: Wasserflugzeuge des Royal Navy Air Service bombardieren die Docks von Brügge und Flugplätze in der Nähe von Gent.

Westfront

Belgien: Petain besucht König Albert und ‘bedauert die Ineffizienz des britischen Kommandos. Die Truppen sind ausgezeichnet, aber sie wurden ungeschickt eingesetzt. Die Amerikaner haben keine Disziplin und Erfahrung.’
Cambrai: Britische Truppen erobern einen Posten östlich von Boursies auf der Strasse Bapaume-Cambrai.
Verdun: Erfolgloser deutscher Angriff auf den Chaume-Wald (und am 15. Dezember).

Ostfront

Russland: Lenin skizziert ein Friedensprogramm für die Verhandlungen.
Ukraine: Eine Rote Eisenbahnabteilungen besiegt Kornilow nördlich von Charkow sowie am 13. Dezember in der Nähe von Belgorod.

Südfronten

Saloniki: Clemenceau beruft Sarrail ab, der am 22. Dezember abreist.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen