Kriegstagebuch 10. Dezember 1917

MAS-Torpedoboot vom Typ 'Grillo'

Italienisches MAS-Torpedoboot vom Typ ‘Grillo’ aus dem Jahr 1917.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 10. Dezember 1917:

Seekrieg

Adria: 2 italienische MAS-Boote dringen in den Hafen von Triest ein, wo MAS9 (Leutnant Rizzo) das österreich-ungarische Schlachtschiff Wien versenkt, der bisher schwerste Kriegsschiffsverlust der Österreicher.
Nordsee: Wasserflugzeuge des Royal Navy Air Service bombardieren die Docks von Brügge und Flugplätze in der Nähe von Gent.

Westfront

Belgien: Petain besucht König Albert und ‘bedauert die Ineffizienz des britischen Kommandos. Die Truppen sind ausgezeichnet, aber sie wurden ungeschickt eingesetzt. Die Amerikaner haben keine Disziplin und Erfahrung.’
Cambrai: Britische Truppen erobern einen Posten östlich von Boursies auf der Strasse Bapaume-Cambrai.
Verdun: Erfolgloser deutscher Angriff auf den Chaume-Wald (und am 15. Dezember).

Ostfront

Russland: Lenin skizziert ein Friedensprogramm für die Verhandlungen.
Ukraine: Eine Rote Eisenbahnabteilungen besiegt Kornilow nördlich von Charkow sowie am 13. Dezember in der Nähe von Belgorod.

Südfronten

Saloniki: Clemenceau beruft Sarrail ab, der am 22. Dezember abreist.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.