Kriegstagebuch 1. September 1939


Deutsche motorisierte Truppen überschreiten die polnische Grenze am 1. September 1939.

Deutsche motorisierte Truppen überschreiten die polnische Grenze am 1. September 1939.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 1. September 1939:

Polen

DEUTSCHER ANGRIFF AUF POLEN (Fall Weiss ): 48 Divisionen, davon 6 Panzer-Divisionen, unterstützt von 1.600 Flugzeugen greifen Polen an drei Fronten von Ost-Deutschland, Ostpreußen und der Slowakei aus, ohne formelle Kriegserklärung, an. Die deutsche Luftwaffe fliegt taktische Luftangriffe gegen polnische Flugplätze, Verbindungslinien und Truppenansammlungen. Die polnische Luftwaffe ist nach drei Tagen vernichtet.

Luftkrieg

Strategische Luftangriffe auf Warschau durch He 111 Bomber.

Seekrieg

Die deutsche Marine sperrt die Einfahrt in die Ostsee. Das alte Linienschiff Schleswig-Holstein beschießt die kleine polnische Garnison auf der Westerplatte in der Nähe von Danzig.

Politik

Polen: Die Regierung appelliert an England und Frankreich und bittet um Intervention auf der Grundlage der zuvor gegebenen Garantien. Großbritannien und Frankreich fordern Deutschland auf, alle Streitkräfte aus Polen zurückzuziehen.
USA: Präsident Roosevelt fordert ein Verbot der wahllosen Bombardierung von Zivilisten und unverteidigten Ortschaften.
Italien: Die Regierung distanziert sich von dem Konflikt.

Heimatfronten

Großbritannien: Generalmobilmachung angeordnet (die Royal Navy hatte schon am 31. August mobilisiert).
Die Evakuierung von 3 Millionen Frauen, Kindern und älteren Menschen aus den Städten beginnt und ist bis zum 3. September abgeschlossen. Der Luftschutz wird eingeführt und Verdunkelung ab Sonnenuntergang angeordnet.
Die englische Eisenbahn wird unter Regierungsverwaltung gestellt.
Frankreich: Generalmobilmachung und der Belagerungszustand mit dem Kriegsrecht ausgerufen.
Deutschland: Hitler spricht im Reichstag und verteidigt den Russisch-Deutschen Pakt vom 23.August, den Angriff auf Polen, die Wiederinbesitznahme der Stadt Danzig und des polnischen Korridors zwischen Pommern und Ostpreußen. Er droht mit dem Einsatz sogenannter ‘Geheimwaffen’ und bestimmt Göring und Hess als seine Nachfolger.

Besetzte Gebiete

Tschechoslowakei: Die Gestapo verhaftet tausende prominenter Tschechen und liefert sie in Konzentrationslager ein.

Neutrale

USA: General Marshall zum Oberbefehlshaber der US Army ernannt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Russische Armee 1914-17

      Russische Armee und Uniformen im 1. Weltkrieg. Die russische Armee im 1. Weltkrieg 1914-1917 – Uniformen, Stärke, Organisation. Für Russland, dessen Bevölkerung sich auf 167 Millionen summierte, schienen Männer das […]

    • 13. Waffen-SS-Division Handschar Waffen-SS-Divisionen 13-19

      Befehlshaber, Aufstellung, Einsätze, Ende, Infanterie-Stärke und Panzerausstattung der Waffen-SS-Divisionen 13-19 (Handschar bis lettische Nr.2). So merkwürdig auch einige der auf dieser Seite aufgelisteten Waffen-SS-Divisionen auch waren, so darf jedoch nicht […]

    • Italienische Artillerie im Gefecht Balkanfeldzug Ursachen

      Ursachen des Balkanfeldzug 1941 (Teil I). Der deutsche Plan nach dem Sieg im Westfeldzug und der ergebnislosen Schlacht um England, Frankreich, Spanien und Italien in eine Koalition gegen Großbritannien einzubinden, […]

    • Produktion von russischen KW-1 Rüstungsausgaben, Rohstoffe, Treibstoffproduktion

      Vergleich der Rüstungsausgaben, strategische Rohstoffe und Treibstoffproduktion im 2. Weltkrieg. Relativer Vergleich der Rüstungsausgaben Übersichten zum relativen Vergleich der Rüstungsausgaben der Achsenmächte und Alliierten während des Zweiten Weltkrieges. Der ‘Totale […]