Kriegstagebuch 1. September 1914


Österreich-ungarische Truppen in Galizien

Österreichisch-ungarische Truppen in Galizien kümmern sich um einen ihrer Verwundeten auf einer Trage. Die ersten Monate des Krieges brachten eine vernichtende Niederlage für die österreich-ungarische Armee, von der sie sich nie mehr erholen sollte.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 1. September 1914

Ostfront

Polen: Russischer Rückzug in Richtung des Fluss Bug.
Galizien: Die österreich-ungarischen Truppen werden vor Lemberg geschlagen, aber Generalstabschef v. Hötzendorf befiehlt der Zweiten und Vierten Armee die russischen Flanken anzugreifen. Ein Kosaken-Ansturm verjagt die österreich-ungarische 11. Kavallerie-Division über 20 km weit weg.

Westfront

Frankreich: Die Deutschen nehmen Soissons und Craonne. Petain übernimmt die 6. Infanterie-Division (General Bloch abgelößt). Der britische Kriegsminister Kitchener und der Befehlshaber des BEF, Sir J. French, besprechen sich in Paris. Armeegeneral Maunoury wird Gallieni, dem Stadt-Gouverneur von Paris, unterstellt. Gefecht bei Nery: die Briten nehmen 8 Kanonen und Kriegsgefangene nach einem überraschenden Kampf bis zum letzten Mann durch das ‘L’-Batallion der Royal Horse Artillery (3 Victoria Cross). Dazu zwei weitere Gefechte des BEF an diesem Tag.

Luftkrieg

Westfront: Paris wird wieder durch einen Taube-Eindecker bombardiert (4 zivile Opfer). Ein Pilot des Royal Flying Corps wirft 2 Bomben auf deutsche Kavallerie von Villers-Cotterets, wodurch die Pferde durchgehen.

Seekrieg

Adria: Französische Schlachtschiffe beschiessen die österreich-ungarischen Festungen von Cattaro.

Afrikanischen Fronten

Ostafrika: Die erste 780 indischen Truppen des 29. Pandschabis erreichen Mombasa.

Geheimkrieg

Großbritannien: Sir A. Ewing erhält die Erlaubnis, zum ersten mal 14 Funkabhörstationen der Royal Navy einzurichten. Zuerst bei der Küstenwachstation Hunstanton in Norfolk, später auch Übersee-Stationen an der Strasse von Otranto, Malta und Ancona. Mitte Oktober beschäftigt Ewing die ersten 6 Kryptonalytiker.

Heimatfronten

Russland: Sankt Petersburg in Petrograd umbenannt, um den deutsch klingenden Namen zu vermeiden.
Großbritannien: Das Women’s Hospital Corps (Krankenschwestern-Korps) übernimmt das Claridge’s Hotel in Paris.

Politik

Kolumbien: Die Regierung erklärt ihre Neutralität.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Freiwillige der britischen Home Guard Britische Armee 1940

      Britische Armee und Home Guard in Westeuropa und im Mittelmeer-Raum im Jahr 1940. In den ersten sechs Monaten des 2. Weltkrieges gab es wenig Kampfhandlungen an der Westfront, mit Ausnahme […]

    • 3D-Modell P-51 D Mustang P-51 Mustang

      Kriegsentscheidender US-Langstrecken-Begleitjäger P-51 Mustang. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. North American P-51 Mustang Typ: einsitziger Langstrecken-Begleitjäger. Geschichte P-51 Mustang Für die North American P-51 Mustang werden eine […]

    • französische schwere Kampfpanzer Char B1 Französische Streitkräfte 1940

      Stärke und Organisation der Armee und Luftwaffe von Frankreich im Mai 1940. Französische Armee De deutsche Offensive begann am 10. Mai 1940 durch die Überflügelung der Maginot-Linie durch einen für […]

    • Farbfoto eines Tiger I Tiger – der letzte Kampf

      Der letzte Kampf der Tiger. Im März 1945 hatten das einst so allmächtige deutsche Heer und seine Panzer-Divisionen praktisch aufgehört zu existieren. Die Alliierten beherrschten uneingeschränkt den Luftraum und so […]