Kriegstagebuch 1. Mai 1940

Deutsche Fallschirmjäger in Norwegen

Der kommandierende Offizier eines deutschen Fallschirmjäger-Bataillons bei der Befehlsausgabe in Bjornfjell, südlich nahe Narvik.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 1. Mai 1940:

Norwegen

Die britische Truppen sind aus Alesund evakuiert.
Deutscher Gegenangriff in der Nähe von Narvik bis zum 2. Mai. Der Angriff wird zurückgeschlagen.
Deutsche Einheiten treffen zwischen Oslo und Bergen zusammen.
Kapitulation von 4.000 norwegischen Soldaten, welche bei Lillehammer eingeschlossen waren.

Westfront

Hitler befiehlt den Fall Gelb zum Angriff auf Holland, Belgien und Frankreich für den 5. Mai.

Heimatfronten

Deutschland: der Krupp-Rüstungsbetrieb in Essen wird für seine herausragenden Dienste für das Dritte Reich als ‘Nationalsozialistischer Musterbetrieb’ ausgezeichnet.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen