Kriegstagebuch 1. März 1941

Deutscher Ktradmelder in Bulgarien

Ein deutscher Kradmelder legt eine kurze Trinkpause auf der Fahrt durch Bulgarien ein.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 1. März 1941:

Politik

BULGARIEN TRITT DEN ACHSENMÄCHTEN BEI. Deutsche Truppen betreten Sofia.

Siehe auch: Bulgarische Streitkräfte

Luftkrieg

Deutschland: 100 RAF-Bomber greifen in der Nacht vom 1. auf den 2. März Köln an.

Heimatfronten

Griechenland: Erdbeben in Larissa; 10.000 Einwohner obdachlos.

Besetzte Gebiete

Holland: Deutsche Behörden belegen die Stadt Amsterdam mit einer Geldstrafe von 15 Millionen Gulden, weil sie Anti-Deutsche Demonstrationen geduldet hat.

Nordafrika:

Frei-Französische Truppen unter Leclerc erobern nach einer 22-tägigen Belagerung die Kufra Oase, einen wichtigen italienischer Garnisonsort und Luftwaffenstützpunkt in Süd-Libyen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen