Kriegstagebuch 1. Januar 1915


HMS Formidable

Der britische Vor-Dreadnought ‘HMS Formidable’. Kiellegung 1898, 15.000 t Wasserverdrängung und mit einer Hauptbewaffnung von 4 x 305-mm und 12 x 152-mm-Geschützen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 1. Januar 1915:

Seekrieg

Ärmelkanal: Das ungesicherte Schlachtschiff Formidable wird um 2:30 Uhr bei schlechtem Wetter vom deutschen U-Boot U24 (Schneider) versenkt. 547 Besatzungsmitglieder kommen ums Leben, 201 Überlebende.
Deutschland: Das erste von 25 kleinen Torpedobooten der A1-Klasse wird in Dienst gestellt. Die Boote sollen vor der Küsten von Flandern operieren. 16 werden in Antwerpen zusammengebaut, 4 gehen im Jahr 1915 verloren.

Westfront

Das Britische Expeditionskorps befiehlt, jeweils 3 Korps den neuen britischen Armeen für die Westfront zuzuteilen.
Flandern: Artillerie-Duelle bei Nieuport und Zonnebeke.
Champagne: Französische Truppen erobern einen Wald bei Menil-les-Hurlus.

Ostfront

Der deutsche Generalstabschef Falkenhayn, sein österreich-ungarischer Kollege von Hötzendorff sowie Ludendorff treffen sich in Berlin (sowie am 8. Januar in Breslau).
Das russische Feldheer ist nun 3,85 Millionen Mann stark.
Ungarn: Die Russen rücken am Uzsok-Pass bis zum nächsten Tag vorwärts, sowie in der Bukowina.

Südfronten

Serbien: Das österreich-ungarische Gemischte Korps Krauss wird zum XIX. Korps. Beide Seiten werden bis in den Mai von einer Typhusepidemie heimgesucht. Britische Frauen bringen 108 t Krankenhausmaterial nach Valjevo.

Naher Osten

Armenien: Das türkische X. Korps beginnt mit dem Rückzug und entzieht sich der Verfolgung am 4. Januar.
Mesopotamien: Eine britische Erkundungsmission findet den Fluß Tigris blockiert und türkische Verteidigungsstellungen am Ruta Creek, 13 km nördlich von Qurna. Ruta wird am 21. Januar beschossen.

Afrikanische Fronten

Kamerun: Oberstleutnant Mairs 400 nigerianische Soldaten überqueren den Fluß Col und besetzen Ossindinge.
Ostafrika: Das Kenia-Polizeibataillon verlässt Nairobi in Richtung der Provinz Turkana im Norden, wo es vom 4. Januar an im Einsatz ist.

Luftkrieg

Westfront: Die Franzosen erhöhen die Anzahl ihrer Voisin-Bomberverbände von 5 auf 8.
Wing-Commander Maitland vom Royal Navy Air Service begutachtet belgische Drachen-Ballons bei Alveringheim. Er schickt Flug-Kommandant Mackworth nach Chalain-Meudon, dem Hauptquartier der französischen Ballon-Abteilung.
Russland: Der erste russische zweisitzige Jäger, die Sikorsky S16, wird erprobt. Ihr unvollkommenes, synchronisiertes MG verursacht häufig Schäden an der Luftschraube.
Südafrika: Das südafrikanische Flieger-Korps wird gebildet.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • 3d Modell USS INew Jersey Schlachtschiff Iowa-Klasse

      Schnelle US-Schlachtschiffe Iowa, New Jersey, Missouri, Wisconsin. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Schlachtschiff-Klasse Iowa (4 Schiffe: Iowa, New Jersey, Missouri, Wisconsin). Typ: schnelles Schlachtschiff. Geschichte Die schnellen […]

    • Messerschmitt Me 264V1 Me 264 Amerika-Bomber

      Messerschmitt Me 264 ‘Amerika’-Langstreckenbomber. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Messerschmitt Me 264 Typ: Langstrecken-Bomber. Geschichte Inoffiziell als ‘Amerika-Bomber’ bezeichnet, war der Entwurf der Messerschmitt Me 264 ein unbewaffneter Langstreckenbomber […]

    • Rote Armee in der Offensive 1943-1945 Rote Armee 1943-45

      Stärke und Organisation der sowjetischen Streitkräfte in der zweiten Kriegshälfte von 1943 bis 1945. Hier zur Roten Armee 1942. Am 19. November 1942 eröffnete Marschall Schukow das Unternehmen Uranus, die […]

    • PzKpfw I führt eine Kolonne PzKpfw 38(t) Wehrmacht Kriegsgliederung Westfeldzug Mai 1940

      Kriegsgliederung der Wehrmacht vom 10. Mai 1940 bei Beginn des Westfeldzugs. Bis Mai 1940 hatte die Zahl der Divisionen der Wehrmacht folgenden Umfang angenommen: 129 Infanterie-Divisionen, 8 motorisierte Infanterie-Divisionen (3 […]