Kriegstagebuch 1. Februar 1940

Flammenwerfer-Panzer OT-130

Die Flammenwerfer-Version des T-26 war der OT-130, hier im Einsatz gegen die Mannerheim-Linie während der zweiten Schlacht von Summa. Das hauptsächliche Problem des Panzers war, das er sich seinem Ziel auf kurze Entfernung nähern mußte und dabei sehr anfällig selbst gegen einfachste Panzerabwehrwaffen, wie z.B. Panzerabwehr-Büchsen, war.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 1. Februar 1940:

Finnland

Winterkrieg – Zweite Schlacht von Summa: die russische 7. Armee zerschlägt Schlüsselpositionen der Mannerheim-Linie in der Nähe der Ortschaft Summa. Angriffswellen mit Panzern, welche gepanzerte Schlitten mit Infanteristen hinter sich herziehen (sogenannte ‘Molotow-Särge’) und mit Flammenwerfern, werden von Feuerwalzen der Artillerie und Hunderten von Flugzeugen unterstützt. Die Finnen können die Angriffe bis zum 11. Februar abwehren. Die Russen setzen die Angriffe jedoch bis zum 16. Februar fort.

Heimatfronten

Großbritannien: Die Admiralität übernimmt die Kontrolle über den Bau von Handelsschiffen und deren Reparaturen.
Japan: Die Regierung beginnt mit einem über fünf Jahre ausgelegten Aufrüstungsprogramm.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen