Kriegstagebuch 1. Dezember 1917

türkische Sturmtruppen

Ein deutscher Offizier inspiziert türkische Sturmtruppen in Palästina. Die Soldaten und ihr Kommandant tragen den speziellen türkischen Stahlhelm, welcher zum deutschen Original geringfügige Unterschiede hat.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 1. Dezember 1917:

Naher Osten

Palästina: Das Sturmbataillon der türkischen 19. Division, welches auf deutsche Art ausgebildet ist, zerstört den Angriff der ALH (australische berittene Infanterie) und der britischen 52. Division bei El Burj. Kress übergibt die 8. Armee an Djevad Pascha. 2 australische Panzerwagen besetzen Hebron auf einer 340 km langen Rundfahrt auf der Suche nach einem türkischen Agenten bis zum 2. Dezember.

Westfront

Cambrai: Die britische Garde-Division und abgesessene Kavallerie mit 19 Panzern erobern Gonnelieu südwestlich von Cambrai und den größten Teil des Gauche-Waldes zurück, aber die britische 29. Division zieht sich aus Masnieres zurück. Schwere deutsche Angriffe beim Bourlon-Wald.
Verdun: Deutscher Angriff nördlich vom Fosses-Wald, andere Angriffe scheitern am 4. Dezember Avocourt und Forges zu nehmen. Artillerie-Duelle nordöstlich der Stadt am 8. Dezember.

Seekrieg

Großbritannien: Der amerikanische CNO Benson verspricht dem italienischen Marine-Minister in London fünf 5.000-t-Handelsschiffe und zwei oder drei Tanker, Minensuchboote, Schlepper, kleine Eskortschiffe und 127-mm-Geschütze. Eine US-Dreadnought-Division aus 4 Schlachtschiffen unter Vizeadmiral Rodman auf der New York schließt sich der britischen Grand Fleet an.
Deutschland: Während des Dezembers werden alle U-Boote aus der Ostsee abgezogen (der letzten Versenkungserfolge waren im Oktober).
Westliches Mittelmeer: ​​Im Dezember kommen 751 Handelsschiffe in Gibraltar an, davon 252 mit Kohle, 56 mit Stückgutfracht beladen und 107 werden repariert.

Luftkrieg

Westfront: Höchststand von 4.338 Flugzeugen des Royal Flying Corps.
Ägypten und Palästina: Höchststand von 692 Flugzeugen des Royal Flying Corps.
Cambrai: Die Briten aktiver als die Deutschen, 5 Luftkämpfe kosten 3 deutsche und 1 britisches Flugzeug, zusammen mit 2 Ballons.
Griechenland: Im Dezember wird die erste, vollständige griechische Aufklärungsbomber-Eskadrille (von den Franzosen ausgebildet) aufgestellt, 3 weitere Einheiten entstehen bis zum Waffenstillstand.

Politik

Frankreich: Der Alliierte Oberste Kriegsrat beginnt mit der Arbeit in Versailles und legt am 13. Dezember Pläne für 1918 vor. Die alliierte Premierminister entscheiden, keine Nachschubsgüter mehr nach Russland zu schicken, aber garantieren Rumäniens Monarchie und Vorkriegsgrenzen und verschieben die polnische Frage.
Österreich-Ungarn: In der Neue Freien Presse erscheint ein Interview mit Ludendorff: ‘ Die russische Revolution … ist das Ergebnis unseres Sieges, wir können nur dann einen Waffenstillstand mit Russland abschließen, wenn wir sicher sind, dass er eingehalten wird’.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen