Kriegstagebuch 1. August 1918

WoTa

Drei Fokker D.VII von Jasta 2

Drei Fokker D.VII von Jasta 2 des Jagdgeschwaders 3 neben einer Albatros D.Va von Jasta 36.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 1. August 1918:

Luftkrieg

Deutschland: Die Heeres-Fliegertruppe verfügt über 318 Fronteinheiten mit 2.569 Flugzeugen (ohne Reserven in Depots), darunter 1.053 Jäger und ca. 253 Bomber.
Westfront: Im August erringen Jastas, welche mit Fokker DVII-Jägern ausgerüstet sind, 565 Luftiege, aber es kommt zu einem ernsthaften Treibstoffmangel bei allen deutschen Fliegereinheiten (nur 150 oder 250 Liter pro Tag und Flugzeuge ab Mitte August). Die Franzosen haben 2.970 Flugzeuge.

Westfront

Marne und Aisne: Französisch-britischer Vorstoß nördlich der Ourcq; 2-Kilometer-Vorstoß entlang der Fare-en-Tardenois-Straße mit 600 Kriegsgefangenen. 100 Kriegsgefangene werden in Cierges genommen. Der deutsche Rückzug nach Vesle beginnt bei Regen in der Nacht vom 1./2. August.
Somme: Die britische Vierte Armee im Abschnitt von Amiens wird heimlich bis zum 8. August verdoppelt. 290 Sonderzüge bringen 6 Infanterie- und 2 Kavallerie-Divisionen heran, darunter das Kanadische Korps von Arras, 8 Panzerbataillone und riesige Mengen an Munition. Ein kleiner kanadischer Truppenverband wird nach Flandern an den Mt. Kemmel verlegt, als Teil eines Täuschungsmanövers, welches auch die erste Verwendung von fingierten Funksprüchen im Landkrieg einschließt.
Deutschland: Im August reduziert die OHL 400 Mann starke Bataillone von 4 auf 3 Kompanien.

Ostfront

UDSSR: Der neue deutsche Botschafter Helfferich drängt in seinem Memorandum auf den Sturz der Roten; der Kaiser stimmt zu. Lenin bittet über Chicherin um deutsche Hilfe gegen Konterrevolutionäre.
Trans-Kaspien: Die Weissen aus Aşgabat appellieren an Generalmajor Malleson um Hilfe. Er schickt eine Punjabi MG-Abteilung, welche die Niederlage von 1.800 Weissen Truppen durch 3.000 Rote bei Bairam Ali (13. August) decken. Die Rote nehmen Merv Oasis etwa am 18. August.

Heimatfronten

Großbritannien: Die Lebensmittelpreise steigen um 8% auf den Rekord von 118%. Das House of Commons stimmt einen Rekord-Kriegskredit von 700 Millionen Pfund zu. Nachkriegsrationierung von Rohstoffen und Entschädigungssystem für Seeleute auf torpedierten Schiffen angekündigt.
Frankreich: Die Kammer stimmt für den Aufruf der Wehrpflichtigen-Klasse von 1920.
Osmanisches Reich: Im August dürfen politische Exilanten zurückkehren.
Deutschland: Im August erreichen die Wehrpflichtigen der Klasse von 1920 die Felddepots, werden aber aus politischen Gründen nicht an vorderster Front eingesetzt. Ludendorff erhöht den Sold der Soldaten um 1 Reichsmark pro Tag.
USA: 1 Million Frauen arbeiten jetzt in Fabriken.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.