Kriegstagebuch 27. September 1944

Deutscher Soldat auf einem abgeschossenen T-34

Deutscher Soldat auf einem abgeschossenen T-34 Panzer an der Kurlandfront.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 27. September 1944:

Ostfront

Die 2. und 3. weißrussischen Fronten unternehmen erfolglose Versuch, die ‘Sigulda-Line’ nordöstlich von Riga zu durchbrechen.

Westfront

Die britische 2. Armee macht geringe Fortschritte südlich von Arnheim.

Luftkrieg

Deutschland: RAF-Bomber greifen die Rangierbahnhöfen östlich des Rheins an. USAAF-Bomber greifen Köln an und werfen 1.113 t Bomben ab.

Heimatfronten

USA: Tod von Aimee Semple McPherson (‘Schwester Aimee’), einer charismatischen und umstrittenen Evangelisten im Alter von 53 Jahren.

Neutrale

Schweden: Die schwedischen Häfen werden für die deutsche Schifffahrt gesperrt.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen