Kontrolle Europa 1942-45

Karte von der Gebietskontrolle auf dem europäischen Kriegsschauplatz 1942-45.

Nachfolgend die Spielkarte mit dem europäischen Kriegsschauplatz vom Kriegsspiel WW2 Total. Die einzelnen Gebiete sind zum Teil Landesgrenzen oder strategische Regionen, welche im Zweiten Weltkrieg aufgrund ihrer landschaftlichen Abgrenzungen (große Flüsse oder Gebirge) zumeist durch einzelne, zeitlich begrenzte Offensiven erobert wurden.

Gebiete auf der Europa-Karte vom Kriegsspiel WW2 Total

Gebietskontrolle

In den nachfolgenden Tabellen sind die wichtigsten Informationen der einzelnen Gebiete für das Kriegsspiel WW2 Total angegeben, wie z.B. die Siegpunkte (wichtig für die Produktionspunkte PP), das Gelände, vorherrschende jahreszeitliche Wetterbedingungen. Dazu welche Großmächte das jeweilige Gebiet am Ende des Monats während des Zweiten Weltkrieg tatsächlich kontrollierte.

Kontrolle von Mitte 1943 bis Kriegsende:

Produktionspunkte für die Rüstung

Vergleich der durchschnittlichen, jährlichen Produktionspunkte (50 PP für 1 Siegpunkt) bei obiger, farblich markierter Gebietskontrolle nach dem tatsächlichen Verlauf des Zweiten Weltkrieg im Vergleich beim Kriegsspiel WW2 Total bei identischer, zeitlicher Kontrolle.

Vergleich Produktion zu Kontrolle:

Nation1942: im Spielhistorisch1943: im Spielhistorisch1944: im Spielhistorisch1945 (Jan-Apr): im Spielhistorisch
DEUTSCHES REICH2.500(*)2.9112.229(*)2.9311.966(*)2.3331.275(*)1.898 (Jan-Feb)
ACHSEN-VERBÜNDETE1.242 (* - effektiv 965)4121.091 (* - effektiv 823)288800 (* - effektiv 555)66337 (* - effektiv 225)?
ACHSE INSGESAMT3.465 effektiv (*)3.3233.052 effektiv (*)3.2192.521 effektiv (*)2.3991.500 effektiv (*)1.898+
UDSSR (RUSSLAND)1.7501.7241.9871.9842.1872.1622.8502.519 (Jan-Jun)
ANGLO-AMERIKANER4.5144.5374.6584.6624.9834.9735.7754.973+
ALLIIERTE GESAMT6.2646.2616.6456.6467.1707.1358.6257.492+
GESAMTSUMME ALLE9.7299.5849.6979.8659.6919.53410.1259.390+

(*) die Verbündeten Deutschlands haben alle während des Zweiten Weltkrieg umfangreiche Waffenlieferungen (zum Teil als Gegenleistung für wichtige Rohstoffe) erhalten. Dies wird im Kriegsspiel WW2 Total dadurch berücksichtigt, dass sich ein Teil der deutschen Produktionspunkte in wichtigen Rohstoff-Provinzen (z.B. Erdöl aus Ploesti in Rumänien, Nickel in Nord-Finnland usw.) der Achsen-Verbündeten befindet und diesen damit für ihre eigene Produktion zur Verfügung steht.

Dabei war zu berücksichtigen, dass jedoch die Produktivität der Verbündeten um etwa 30 Prozent niedriger ist, was einen entsprechenden Aufschlag dieser vom Deutschen Reich zu den Achsen-Verbündeten transferierten Produktionspunkte erforderlich machte. Wegen der höheren deutschen Produktivität und Qualität der tatsächlich dafür hergestellten Waffen war auch noch ein Aufschlag (zusammen vom Faktor 1,5) für die deutsche Besetzung von übergelaufenen Achsenstaaten (Italien, Slowakei) sowie deren Besatzungsgebiete (z.B. das italienische Besatzungsgebiet auf dem Balkan) zu berücksichtigen, da dies im Kriegsspiel WW2 Total nicht vorkommen kann. Dies ist dann der ‘effektive’ Wert.

Share
Veröffentlicht von
Kretaner
Stichwörter: 1942

Letzte Reports

37-mm PAK M3

US-Panzerabwehrkanone 37-mm M3 aus dem 2. Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell.… mehr

12.08.2020

Chinesische Streitkräfte 1937-1941

Die chinesischen Streitkräfte von 1937 bis 1941: national-chinesische Armee und Waffen, Luftwaffe, Marine und Kommunisten.… mehr

11.08.2020

Videos Gartenbahn

Weitere Videos der Gartenbahn, welche nicht bei den einzelnen Lokomotiven-Vorstellungen zu finden sind. Die Aufnahmen… mehr

11.08.2020