Kategorien

Die Kategorien zu den Weltkriegen

Die zahlreichen einzelnen Seiten der Webseite Weltkrieg2 sind in eine ganze Reihe von unterschiedlichen Kategorien aufgeteilt. Sie konnten nicht einfach zusammen gefasst werden, nicht wenn man verstehen will, wie und warum sich die Geschichte des Zwanzigsten Jahrhunderts so entfaltet hat.

Diese Webseite liefert einen erheblichen Beitrag zu dem Themenbereich des Ersten und Zweiten Weltkrieges sowie zur allgemeinen militärischen Geschichte, da es hier zur Aufgabe gemacht wurde, mit der Zeit alle wichtigen Waffensysteme, Fahrzeuge und Ereignisse sowie Ursachen, welche während dieser Zeitspanne auftraten, ausführlich zu beschreiben und zu erklären. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich dabei um den Bereich des Land-, See- oder Luftkrieges während dieser Konflikte handelt. Die Beschreibungen erfolgen in der Form von Text, Bild und teilweise auch Video und beinhalten auch detaillierte Spezifikationen über das ursprüngliche Waffensystem und alle seiner bedeutenden Varianten. Somit erlaubt diese Übersicht auch, genaue und effektive Vergleiche vorzunehmen.

Der große Umfang dieses Web-Projektes macht Weltkrieg2 zu einem zwingend nutzbaren Wissensschatz. Eindeutig richtet es sich damit zuerst auch an alle interessierten und Studierenden dieser Zeitperiode als eine der wichtigsten Quellen mit eindeutigen, prägnanten Informationen über Natur und Geschichte der verschiedenen Waffen, einschließlich ihrer Spezifikationen, Leistungen, Verwendung und Herstellung, verschiedenen Versionen, die Farbschemen, in denen sie erschienen und die Art und Weise, in welcher sie eingesetzt wurden.

Der Text und die Statistiken wurden aus dem ehesten verlässlichen Quellen zusammengetragen, ebenso wie die geprüften Angaben zu den Spezifikationen, Pläne, Risszeichnungen, 3D-Modelle und Foto-Referenzmaterial, um eine höchstmögliche Genauigkeit und Qualität zu liefern, welche wohl selten im Internet anzutreffen ist.

Das Internet-Portal Weltkrieg2 umfasst daher so viele Ausrüstungsgegenstände und Waffensysteme der an den Konflikten beteiligten Streitkräfte wie möglich, von den Faustfeuerwaffen, Gewehren und Maschinenpistolen der Infanteristen, über die Unterstützungswaffen für die Panzerbekämpfung oder die Bekämpfung oder Verteidigung von befestigten Stellungen, von den leicht gepanzerten Panzerspähwagen für die Aufklärung bis zu den schweren Sturmpanzern und Spezial-Panzerfahrzeugen. Dazu gezogene Panzerabwehrkanonen und Jagdpanzer und von leichten Feldgeschützen über Artillerie-Selbstfahrlafetten und Haubitzen – und nicht zu vergessen, die auf Rädern oder Ketten gebauten Vielzweckfahrzeuge.

Als der Erste Weltkrieg nach mehr als vier Jahren heftiger Kämpfe endlich zu Ende gegangen war, in welchen der Ausgang bis in die Schlussphase des Feldzuges zweifelhaft war, konnten nur wenige Zeitgenossen den schieren Umfang der zerstörerischen Ereignisse begreifen, deren Zeuge sie geworden waren. Reiche wurden gestürzt, neue Staaten sind entstanden und die Vereinigten Staaten hatten sich in einen internationalen Koloss verwandelt.
Trotz der vorausgegangen, schweren Verluste an Menschenleben, konnten sich die Sieger zumindest mit dem Gefühl beruhigen, daß sie ‘den Krieg, der alle Kriege beenden wird’ gewonnen hatte – zumindest nach dem optimistischen Buch The War That Will End War von H.G. Wells aus dem Jahr 1914.
Doch der Frieden, den sie geglaubt mit seinen immensen Verlusten sichergestellt zu haben, war nur vorübergehend und hielt letztlich für nur zwei Jahrzehnte.

Die neuen Technologien, welche schon während des Ersten Weltkrieges in Erscheinung traten, führten zu wichtigen Innovationen bei der Entwicklung von militärischen Waffensystemen. Diese Webseite gibt eine Übersicht über die wichtigsten Waffen, welche während des Ersten Weltkrieges eingeführt und verwendet wurden.
Diese sind in fünf hauptsächliche Kategorien eingeteilt: Infanterie-Waffen, Artillerie, Tanks und Panzerfahrzeuge, Flugzeuge und Kriegsschiffe. Die wichtigsten Waffen, welche von den Mittelmächten und der Entente (Alliierten) während der Zeit von 1914 bis 1918 benutzt wurden, werden beschrieben.
Alphabetisch in ihrer jeweiligen Kategorie in der rechten Spalte aufgelistet, gibt jede dieser Seiten Informationen darüber, was für eine Art von Waffe es ist, wie sie arbeitete, ihr Erfolg und Versagen, sowie die Einsatztaktiken, welche oft über den Ausgang des Gefechtes entschieden.
Alle diese Bereiche bilden die detaillierte Geschichte der Technologien und Waffen des Ersten Weltkrieges und geben einen tiefen Einblick, wie dieser Konflikt geführt wurde.

Wie schon erwähnt, der Friede hielt nicht lange und nach dem Ersten kam auch zwanzig Jahre später der Zweite Weltkrieg. Auch hier entwickelten sich die schon im Ersten Weltkrieg vorhandenen Waffen und Einsatztaktiken nochmals einen großen Schritt weiter.
Der Zweite Weltkrieg wurde natürlich auch zur See geführt und es wurden Kriegsschiffe mit einer Bewaffnung aus verschiedenen Artilerie-Kalibern verwendet, vom 70.000-Tonnen-Monster-Schlachtschiff bis zu winzigen S-Booten und Motorkanonenbooten, von den die bedeuteten auf dieser Webseite im Detail beschrieben werden.
Der Stolz der Flotten waren jedoch eine neue Kategorie von Großkampfschiffen, die Flugzeugträger. Sie entstanden in der Zwischenkriegszeit und erreichten ihre Einsatzreife gerade zu dem Zeitpunkt, als die Feindseligkeiten ausbrachen. Neben diesen gab es auch noch Platz für eine auch relativ neue und wichtige Marinewaffe, dem Unterseeboot.
Die hier beschriebenen Großkampfschiffe der alten Generation erlebten im Zweiten Weltkrieg auch ihren letzten Schwanengesang. Zwar waren die großen Schlachtschiffe aller Nationen zwischen 1939 und 1945 auf der ganzen Welt überall bekannt und sind hier natürlich auch beschrieben, trotzdem wurde die Reichweite ihrer mächtigen Geschütze noch bei weitem von denen der Flugzeuge an Bord der Träger übertroffen. Daneben spielten Kreuzer, Zerstörer, Geleiter, Küstenfahrzeuge und Sturmboote wichtige Rollen und auch sie werden hier nicht unterschlagen.

Neue Waffen erschienen während der gesamten Dauer der Kriege, aber es war vor allem in der Luft, wo die weitreichendsten Veränderungen eingeläutet wurden. Bis gut in die späten 1930er Jahre waren die Luftwaffen der Nationen noch mit Doppeldeckern mit relativ schwachen Motoren ausgerüstet gewesen, was ihre Leistung, Reichweite und Zuladung stark einschränkte.
Das Deutsche Reich, aus der Asche der Niederlage von 1918 und dem nachfolgenden Jahrzehnt innerer Unruhen und Gefährdungen durch Revolutionen wieder auferstanden, erkannte als erstes das Potential der neuen Generation von Ganzmetall-Flugzeugen. Bald wurden Meisterwerke des Flugzeugbaus, wie die Messerschmitt Bf 109 Jäger und die mittleren Bomber von Dornier, Heinkel und Junkers in Dienst gestellt.
Die britische Royal Air Force folgte bald nach und begann zudem mit der Einführung schwerer strategischer Bomber, wie der Avro Lancaster, wohl die beste ihrer Art. Währenddessen bauten die USA nach einem langsamen Beginn, eine unübertroffene Flugzeugindustrie auf, welche bis zum Endes des Krieges dominierend war. Dabei wurden so prächtige Flugzeuge wie die P-51 Mustang und P-47 Thunderbolt hervorgebracht, welche sowohl als Jagdflugzeuge wie auch als Jagdbomber eingesetzt werden konnten. Dazu kamen die mächtigen B-17 Fliegende Festung und B-29 Superfortress als strategische Höhenbomber für Tageseinsätze.
Die große Luftfahrtindustrie der ehemaligen Sowjetunion hat ihre Ursprünge ebenfalls in der Zeit des Zweiten Weltkriegs, sowie diejenige von Japan, deren wichtigste Produkte detailliert hier beschrieben sind.

Im ganzen ist diese Webseite Weltkrieg2.de eine einzigartige und essentielle Quelle über die Ausrüstung und Waffensysteme, welche die Art und Weise des weltweit größten, teuersten und zerstörerischen Konfliktes diktierten, welchen die Welt je gesehen hat.
Der Erste und vor allem Zweite Weltkrieg veränderte im wahrsten Sinne des Wortes das Gesicht unseres Planeten und die Art und Weise, wie die Völkergemeinschaft bisher lebte. Die Auswirkungen sind bis in unsere heutige Zeit deutlich zu spüren.
Auf dieser Webseite ist es möglich, eine Vorstellung über die technologischen Fortschritte und fantastische Sprünge der Waffensysteme, mit welchen die Kriege gewonnen oder auch verloren wurden, zu erhalten. Die meisten dieser Waffen und Einsatz-Doktrinen beeinflussen sogar noch unsere Zeit.

Aber natürlich befaßt sich diese Webseite auch mit dem täglichen Ablauf der Kriegsgeschehen in den Kriegstagebüchern der Zeit von Sommer 1914 bis zum Frieden von Versailles im Sommer 1914 (ironischwrweise am gleichen Tag, wie fünf Jahre zuvor das Attentat von Sarajewo stattfand, welches der Auslöser – aber nicht die Ursache – des Ersten Weltkrieges war) sowie vom deutschen Angriff auf Polen am 1. September 1939 bis zur vollständigen japanischen Kapitulation. Auch hierfür gibt es zahlreiche Kategorien, welche in die jeweiligen Monate eingeteilt sind.

Die Flut an speziellen Quellen und Büchern über alle möglichen Bereiche des Zweiten Weltkrieges ist nahezu erdrückend und selbst für einen Fachmann kaum noch überschaubar. Die populäre Darstellung der Kriege auf einer Webseite muß daher auch bedacht ein, in allgemeinverständlicher Weise die wesentlichen Ereignisse des Kriegsgeschehens darzustellen, einander sinnvoll in Kategorien anzuordnen und die Verflechtung der Ursachen und Folgen aufzuzeigen. Dies wird auf Weltkrieg2.de durch Texte, Bilder, Karten, Dokumente, 3D-Modelle und auch Videos getan.

Dazu sind weitere wichtige Kategorien die Armeen der beiden Weltkrieg, sowohl was ihre Zusammensetzung, Stärke, Organisation und Uniformen betrifft. Ebenfalls wird sich mit den entscheidenden, handelnden Personen befaßt.

Und neuerdings wird der Fachbereich auch um interessante Epochen der Militärgeschichte in den Kategorien zur Antike, Napoleonischen Kriegen und Nachkriegszeit erweitert, sodaß hier nach und nach eine umfangreiche Wissensdatenbank entsteht.

Zu guter letzt sollen auch nicht die Hobbies der Kriegsspiele vernachlässigt werden, durch welches der Autor als Folge davon sich umfassend dem Studium der Militärgeschichte, und hier insbesondere über die Zeit des Zweiten Weltkrieges widmete.


Alle verfügbaren Themen-Kategorien:

Kommentare sind geschlossen