Hannover CL IIIa

Hannover CL IIIa

Hannover CL IIIa

Hannover CL IIIa

Geschichte: Truppenlieferung der Version III Anfang 1918. Vom Vorgängermodell CLII wurden ab Herbst 1917 439 Stück gebaut und von der CLIII bis zum Kriegsende mindestens 537 Stück. Der kompakte, wendige und extrem kleine Doppeldecker wurde von den alliierten Piloten zuerst irrtümlich für einen Einsitzer gehalten, bis sie in das Schussfeld des Heck-MGs kamen.

  • ZWEISITZIGER BEGLEITJÄGER
  • 180-PS-Argus As III-Motor
  • Spannweite 11,7 m
  • Länge 7,58 m
  • Startgewicht 1080 kg
  • Geschwindigkeit: 165 km/h
  • Flughöhe: 7500 m
  • Flugdauer: 3 Stunden (ca.435 km)
  • Bewaffnung: starres 7,92mm-Spandau-MG auf dem Bug, schwenkbares 7,92mm-Parabellum-MG hinteres Cockpit, leichte Bomben bis 50kg
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.