Armeen


deutsche Truppenparade

Adolf Hitler nimmt eine Truppenparade aus Anlaß der Wiedereinführung der Wehrpflicht ab.

Stärke, Organisation und Bewaffnung der Streitkräfte im 2. Weltkrieg.

Als am 1. September 1939 die Streitkräfte von Nazi-Deutschland Polen an griffen, waren mit Ausnahme der Wehrmacht alle anderen Nationen noch nach den Erinnerungen aus dem Ersten Weltkrieg organisiert, ausgerüstet und uniformiert. Erst gegen Endes des 2. Weltkrieges hatte sich überall eine moderne Organisation, Bewaffnung und auch Uniformierung durchgesetzt, welche wir bis in unsere heutige Zeit noch kennen.

Die Stärke, Organisation und Bewaffnung der Armeen der verschiedenen Nationen wird für unterschiedliche Zeitabschnitte des 2. Weltkrieg angegeben.
Neben einer Beschreibung der Situation und Umstände der jeweiligen Streitkräfte in diesem Zeitabschnitt des Zweiten Weltkriegs werden alle Divisionstypen mit ihrer Soll-Gliederung, Stärke und Waffenbestand aufgeführt. Dazu noch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Divisionen, und wenn bekannt Ausstattung und Panzerbestand. In besonderen Fällen wird auch auf die Organisation und Ausrüstung von Verbänden unter Divisionsstärke eingegangen oder sogar die Geschichte und Einsätze einzelner Divisionen abgehandelt.

Die Kriegsgliederungen verschiedener Streitkräfte zu bekannten Zeitpunkten kann ebenfalls gefunden werden. Dazu selbstverständlich auch die Stärke, Organisation und Ausrüstung der Luftstreitkräfte und Flotten verschiedener Nationen.

Doch nach Feldmarschall Wavel wurden ‘alle Schlachten und alle Kriege am Ende durch die Infanterie gewonnen.’
Eine beliebte Legende des 1. Weltkrieg, welche sich bis weit in den 2. Weltkrieg hinein hielt, war, daß der Infanterist nur ein phlegmatisch und etwas einfaches Individuum ist, welches nach langem Training gerade dazu fähig ist, die Feinheiten seines Gewehrs zu meistern, die Schaufel zu beherrschen und in der Lage ist, einfache Aufträge auzuführen. Das Stichwort ‘Kanonenfutter’ war schnell bei der Hand.

Dieses Vorurteil mag vielleicht während der Kriege der Französischen Revolution und Napoleons zugetroffen haben, aber bereits 1918 war dies eine grobe Irreführung und 1939 geradezu eine Verleumdung. Schon in den Jahren 1914-1918 erhielt der Infanterist erheblich mehr Waffen und Mittel, wie leichte und mittlere Maschinengewehre, Granatwerfer, Gasmasken, Handgranaten und sogar Maschinenpistolen und automatische Gewehre.
Alles was es 1918 gab, wurde 1939 wieder hervorgeholt, dazu kamen noch Panzerabwehrgeschütze und später weitere Panzerbekämpfungsmittel und Minen. Der Infanterist mußte mit einer Vielzahl von Waffen und Ausrüstungsgegenständen umgehen können, dazu jede Menge taktisches Grundwissen für das Gefecht und er mußte bei Tag und in der Nacht kämpfen können.
Zum Beispiel mußte der britische Infanterist drei bis vier Gewehre, zwei Maschinenpistolen, drei leichte Maschinengewehre, mehr als 10 verschiedene Handgranaten, zwei schwere Maschinengewehre, zwei Granatwerfer, ein oder zwei Panzerabwehrwaffen und sogar noch Pak-Geschütze beherrschen können.

Damit war die Infanterie selbst noch im 2. Weltkrieg die ‘Königin des Schlachtfeldes’ – ohne den Infanteristen und die Infanterie-Divisionen ging sprichwörtlich nichts.


Finnische Streitkräfte 1941-1944

Finnische Armee auf dem Marsch

Stärke und Organisation des Heeres, Luftwaffe und Marine von Finnland im Fortsetzungskrieg 1941 bis 1944. Kriegsgliederung, Divisionen und Ausrüstung, Flugzeuge und Kriegsschiffe. Finnische Armee Obwohl die Unterzeichnung des Moskauer Vertrages im März 1940 den Winterkrieg beendete und Finnland seine Grenzen… mehr

US Army Air Force bei Kriegsbeginn

erste B-24 in Großbritannien

US Army Air Force (amerikanische Heeres-Luftwaffe). Organisation und Stärke im ersten Kriegsjahr 1941 bis 1942. USAAF In den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts gab es dramatische Fortschritte in der Zivil- und Geschäftsluftfahrt und am Vorabend des 2. Weltkrieges waren die… mehr

Frei-französische Streitkräfte

frei-französische 'L-Force'

Stärke und Organisation der Frei-französischen Streitkräfte 1941-1944. Divisonen des französischen Expeditonskorps und die Luftwaffe der Frei-Franzosen. Frei-französische Armee Nach dem Fall Frankreichs bevorzugten es verschiedene Einheiten der französischen Truppen im Nahen Osten sich den Alliierten anzuschließen. Ihre Lage war jedoch… mehr

Wehrmacht Kriegsgliederung Waffenstillstand 1940

zerstörte französische Ortschaft

Kriegsgliederung der Wehrmacht vom 25. Juni 1940 früh beim Waffenstillstand mit Frankreich. Heeresgruppen, Armeen, Korps und Divisionen. Am 10. Juni 1940 überschritten die deutschen Truppen die Seine, und am gleichen Tag trat auch das Italien von Mussolini in den Krieg… mehr

Vichy-Frankreich l’ Armee de l’ Armistice

Curtiss Hawk Jagdflugzeuge der Vichy-französischen Luftwaffe

Stärke und Organisation der l’ Armee de l’ Armistice von Vichy-Frankreich. Streitkräfte, Armee, Kolonialtruppen, Luftwaffe und Marine. Streitkräfte von Vichy-Frankreich Der Französisch-Deutsche Waffenstillstand vom 22. Juni 1940 teilte Frankreich in zwei Hälften. Der Norden und die Westküste sollten bis zum… mehr

Waffen-SS Verbrechen

Reiter der 8.SS-Kavallerie-Division Florian Geyer

Mythen über die Waffen-SS (Teil II). Verbrechen der Waffen-SS: Einsatzgruppen, Konzentrationslager-Wachmannschaften und Kriegsverbrechen. Mythen der Waffen-SS Hier zu Teil I: Waffen-SS Mythen. Einsatzgruppen und KZ-Wachmannschaften Entgegen der ursprünglichen Konzeption von Hausser und Steiner, hatte Reichsführer-SS Himmler der Waffen-SS zahlreiche andere… mehr

Italienische Armee 1940

Soldaten von Grazianis Wüstenarmee

Stärke und Organisation der Armee, Kolonialtruppen und faschistischer Miliz von Italien beim Kriegseintritt im Jahr 1940. Italienische Armee Während des 1. Weltkrieg erlitt die italienische Armee schwere Verluste für nur geringe territoriale Gewinne, und gemeinsam mit anderen Armeen der kriegführenden… mehr

Leistungsfähigkeit an der Ostfront

geglueckter Schuss

Die deutsche militärische Leistungsfähigkeit an der Ostfront im Zweiten Weltkrieg. Teil IV der Analyse der Kampfkraft mit einem statistischen Vergleich während der Schlacht von Kursk und für die sowjetischen gegen die deutschen Streitkräfte 1944. zurück zu Deutsche militärische Leistungsfähigkeit gegen… mehr

Luftwaffe und Luftlandetruppen Mai 1940

Luftlandung in Holland

Deutsche Luftwaffe und Luftlandetruppen beim Westfeldzug im Mai 1940. Flugzeuge, Stärke und Organisation. Luftwaffe Für den Westfeldzug standen der deutschen Luftwaffe 3.902 Flugzeuge zur Verfügung. Davon waren 1.482 Bomber und Sturzkampfbomber, 42 Schlachtflugzeuge, 1.106 Jagdflugzeuge und 248 zweimotorige schwere Jäger… mehr

Wehrmacht gegen US Army

Ausbildung von Wehrmacht-Soldaten

Wehrmacht gegen US Army im Zweiten Weltkrieg (Teil IV). Vergleich Ausbildung, Verluste, Auszeichnungen und Todesurteile. hier zu TEIL III: Überlegene Kampfkraft der Wehrmacht. Ausbildung Die Dauer der Grundausbildung in der Wehrmacht war unterschiedlich. 1938 dauerte sie für Infanteristen 16 Wochen,… mehr

Rote Armee 1942

Sturmangriff russischer Infanterie im Winter 1941/42

Stärke und Organisation der sowjetischen Streitkräfte im Kriegsjahr 1942. Anzahl der Divisionen und wichtigeste Truppen-Verbände mit Ausrüstung der Roten Armee. Hier zur Roten Armee bei Beginn von Unternehmen Barbarossa 1941 Am 5. Dezember 1941, bei Temperaturen von 30 Grad Celsius… mehr

Tschechische National-Armee im Exil

tschechischer Soldat in der Ausbildung in England

Tschechische Exil-Streitkräfte von 1939 bis 1945 während des Zweiten Weltkriegs. Geschichte, Stärke, Organisation und Luftstreitkräfte. Vor 1938 war die 1,5 Millionen Mann starke tschechische Armee eine der größten in Europa. Nach dem Münchener Abkommen begannen tschechische Soldaten ihre Heimat zu… mehr

RAF Staffeln im September 1939

Gloster Gladiator hebt ab

Flugzeuge und Flugplätze der englischen Royal Air Force bei Kriegsausbruch im September 1939. Stützpunkte, Flugzeugtypen und Verteilung auf die Kriegsschauplätze. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges hatten die meisten RAF-Staffeln eine moderne Ausstattung mit Flugzeugen, ermöglicht durch die Atempause durch das… mehr

RAF Staffeln am Adlertag

Piloten des Jägerkommandos laufen während der Schlacht um England zu ihren Hurricane-Jägern

Flugzeuge und Basen der englischen Royal Air Force am 13. August 1940. Aktive RAF-Staffeln, Stützpunkte und Flugzeugtypen am Adlertag, dem Auftakt zur Großoffensive der deutschen Luftwaffe in der Luftschlacht um England. Die erste Phase des deutschen Plans für die Invasion… mehr

RAF Staffeln 1942

Short Stirling Bombers des RAF Bomber-Kommandos

Flugzeuge und Basen der englischen Royal Air Force im Juni 1942. Aktive RAF-Staffeln, ihr Stützpunkt und wichtigster Flugzeugtyp. Bis Juli 1941 lag die Stärke des englischen Bomber-Kommandos (RAF Bomber Command) bei 45 RAF Staffeln mit einer theoretischen Anzahl von 1.000… mehr

Flotten 1939

Schlachtschiff der Nelson-Klasse

Seestreitkräfte der britischen Royal Navy und der französischen Marine zu Beginn des Zweiten Weltkriegs. Typen, Klassen, Anzahl der einsatzbereiten Kriegsschiffe und im Bau, ihre Dispositionen. Eine Aufstellung der Flotten im September 1939 zusammen mit Schiffsklasse, im Bau befindlichen Schiffen und… mehr

Waffen-SS Mythen

MG42-Schütze der Waffen-SS

Mythen über die Waffen-SS (Teil I). Unverhältnismäßig hohe Verluste, schlechteres Führungspersonal und bessere und mehr Ausrüstung und Waffen bei der Waffen-SS. Mythen der Waffen-SS Unverhältnismäßig hohe Verluste bei der Waffen-SS Es wird oft allgemein verbreitet und auch der bekannte Feldmarschall… mehr

RAF Staffeln im Mai 1940

Ein Trio von Bristol Blenheim IV Bombern

Flugzeuge und Basen der englischen Royal Air Force am 10. Mai 1940. Die Squadrons (Staffeln), ihre Stützpunkte und hauptsächlichen Flugzeugtyp. Im Januar 1940 wurde beschlossen, die Luftunterstützung des britischen Expeditionskorps BEF und der Advanced Air Striking Force (vorgeschobene Luftangriffs-Streitmacht) unter… mehr

Luftwaffe Januar 1945

Bf 109 G-14

Kriegsgliederung der Luftwaffe vom 10. Januar 1945: Einsatzstärken und Ausstattung mit Flugzeugen der deutschen Luftflotten in der letzten Kriegsphase. Nachfolgend wird die Stärke der Einsatzkräfte zu Beginn des Jahres 1945 wiedergegeben, als sich die Luftwaffe auf die letzten Kämpfe des… mehr

Britische Armee Südost-Asien

Gruppe britischer Soldaten von Slims 14. Armee in Burma

Die britische Armee in Südost-Asien 1941 bis 1945. Organisation, Divisionen, Kriegsgliederung 1941/42 und 1945 und Uniformen. Britische Armee in Südost-Asien Die in Burma kämpfenden britischen Truppen sahen sich selbst als die ‘Vergessene Armee’ bei den alliierten Kriegsanstrengungen an. Gleichzeitig war… mehr