Fairey IIIF


Fairey IIIF

Fairey IIIF

Fairey IIIF

Geschichte: Zwischen 1926 und 1936 wurden 340 an die Marine und 215 an die RAF geliefert. Bis 1940 wurde der Typ auch von den Trägern Glorious und Hermes eingesetzt.

  • ZWEI- BIS DREISITZIGER AUFKLÄRUNGSBOMBER
  • wassergekühlter 12-Zylinder Napier Lion XIA-Motor mit 570 PS
  • Spannweite 13,90 m
  • Länge 10,4 m
  • Startgewicht 2740 kg
  • Geschwindigkeit: 193 km/h
  • Flughöhe: 6700 m
  • Reichweite: 644-966 km
  • Bewaffnung: ein starres 7,7mm Vickers-MG, ein manuelles 7,7mm Lewis-MG, Bomben an den Unterflügeln von 210-227 kg
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Im Blickpunkt:

      • Henschel Hs 293A Hs 132 und Fritz-X Gleitbombe

        Henschel Hs 132 und Fritz-X funkgesteuerte Gleitbomben. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Henschel Hs 123 Typ: Funkgesteuerte Gleitbombe (Fernlenkwaffe). Geschichte Die ernsthafte Entwicklung von Fernlenkwaffen bei der Firma […]

      • Deutsche Panzerspähwagen in der Donezsteppe Wehrmacht Kriegsgliederung Fall Blau

        Kriegsgliederung der deutschen Wehrmacht vor Beginn der Sommeroffensive in Russland am 24. Juni 1942 und Planung des Falles Blau. Die Aufstellung und Verteilung der Divisionen der Wehrmacht und unterstellter Einheiten […]

      • Angehörige des deutschen Afrikakorps Wehrmacht-Uniformen Nordafrika, Ostfront und Kriegsende

        Deutsche Uniformen der Wehrmacht (Teil II) in Nordafrika, an der Ostfront mit Winterausrüstung und im letzten Kriegsjahr 1944/1945 an Ost- und Westfront. Deutsche Uniformen in Nordafrika Hier zu Teil I: […]