Kriegstagebuch 8. September 1941

Tanklager von Leningrad brennen

Tagelang brennen die im Vorgelände von Leningrad gelegenen, von den Bomben deutscher Flugzeuge getroffene Tanklager.

Diary for Monday, September 8, 1941:

Ostfront

Unternehmen Barbarossa, BELAGERUNG VON LENINGRAD (Tag 1): Panzer der Heeresgruppe Nord erreichen das Ufer des Ladoga-Sees östlich der Stadt. Die Finnen haben die Karelische Landenge im Norden und Westen unter ihrer Kontrolle. Gleichzeitig erobern finnische Truppen Lodeynoye Pole zwischen dem Ladoga- und Onega-See und unterbrechen damit die Eisenbahnlinie LeningradMurmansk weiter im Norden. Das zentrale Lebensmittellager von Leningrad wird dazu noch durch einen Luftangriff zerstört.
Die Russen erobern Jarzewo bei Smolensk zurück.

Luftkrieg

Deutschland: Nachtangriff der RAF auf Kassel, dem Zentrum der deutschen Lokomotiven- und Panzerfahrzeug-Produktion.

Heimatfronten

Russland: 600.000 Wolga-Deutsche werden nach Sibirien deportiert.

Seekrieg

Ostsee: Russische U-Boote beginnen mit regelmäßigen Versorgungsfahrten in das belagerte Hangö. Drei der Unterseeboote gehen von September bis November verloren.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen