Caudron R11


Caudron R11

Caudron R11

Caudron R11

Geschichte: Seit Dezember 1917 wurden etwa 500 bis 1000 Stück, trotz ernsthafter Schwierigkeiten mit den Motoren, gebaut. Obgleich als Bomber entwickelt, fanden die R11 ihre Aufgabe als Begleitjäger für Bomber wie die Breguet XIV. Anders als einsitzige Jäger konnten die R11 ihre Position an der Seite der Bomber halten, während die MG-Schützen mit fünf bis sechs MGs den Luftraum freihielten. Der Typ war stark, kunstflugtauglich und angenehm zu fliegen.

  • DREISITZIGER AUFKLÄRER UND BEGLEITJÄGER
  • zwei wassergekühlte 215 PS (auch 200, 235 oder 300 PS) Hispano-Suiza 8-Zylinder V-Motoren
  • Spannweite 17,9 m
  • Länge 11,22 m
  • Startgewicht 2167 kg
  • Geschwindigkeit: 183 km/h
  • Flughöhe: 5950 m
  • Flugdauer: 3 Stunden
  • Bewaffnung: zwei 7,62mm Lewis-MGs im vordern und hinteren Schützenstand sowie im Boden eines oder beider Schützenstände. Externe Bombenlast bis zu 300 kg möglich.
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Im Blickpunkt:

      • Focke-Wulf Fw44C Basistrainer-Doppeldeckern Piloten-Training der Luftwaffe

        Piloten-Training der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg (Teil I: Verlauf der Ausbildung bis zu Anfang 1942). Piloten-Training der deutschen Luftwaffe vor 1942 Die Dauer der Ausbildung der neuen Piloten der […]

      • Endstand beim Patt an Tag 63 Call of War – Remis

        Beachtenswertes Remis in der Partie des Browser-Strategiespieles Call of War erzielt ! (Teil II) Hier ist der Abschlussbericht von der Test-Partie Call of War ! Hier zu Teil I von […]

      • Unternehmen Torch Unternehmen Torch

        Das Unternehmen Torch, die alliierten Landungen in Französisch-Nordwestafrika am 8. November 1942. Stärke der Flotten, Bodentruppen, die Vichy-französischen Verteidiger und die Reaktion der Achsenmächte. Unternehmen Torch (Fackel) Am Morgen des […]

      • U-Boot I 19 Unterseekreuzer I 15, I 9, I 16, I 361, I 400

        Japanische Unterseekreuzer-Klassen I 15, I 9, I 16, I 361, I 400 aus dem 2. Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3D-Modell. Nach dem Ersten Weltkrieg erhielten die Japaner […]