5. SS-Panzer-Division Wiking

russische Pnazerbesatzung ergibt sich SS

Aufstellung und Einsätze der 5. SS-Freiwilligen-Panzer-Division Wiking. Bezeichnung Nordische Division Nr. 5 (1940) SS-Division Germania (mot) (1. Dezember 1940) SS-Division Wiking (20. Dezember 1940) SS-Panzergrenadier-Division Wiking (9. November 1942) 5. SS-Freiwilligen-Panzer-Division Wiking (Februar 1944) Kommandeure SS-Obergruppenführer Felix Steiner (Dezember 1940… mehr

Luftwaffe September 1942

Langstrecken-Jäger Ju 88C

Einsatzstärken und Ausstattung an Flugzeugen der deutschen Luftflotten am 20. September 1942. Diese Kriegsgliederung der deutschen Luftwaffe vom 20. September 1942 gibt die Einsatzstärken und Flugzeugausstattung der Einheiten der deutschen Luftwaffe wieder, als diese relativ am stärksten war. Nach drei… mehr

2. SS-Panzer-Division Das Reich

Panzer-Grenadiere der 2. SS Division

Einsätze der 2. SS-Panzer-Division Das Reich (Teil II). Russland 1943 Nach ihrer Umgliederung zur SS-Panzergrenadier-Division Das Reich, was aber eigentlich einer vollwertigen Panzer-Division entsprach, kehrte die Division an die Ostfront zurück. Sie wurde sofort in die schweren Kämpfe bei der… mehr

SS-Division Reich

Kradschützen der SS-Division Reich

Die Aufstellung und Einsätze der SS-Verfügungsdivision – später Reich – von 1939 bis 1942. Bezeichnung Panzerverband Ostpreussen (10. September 1939) SS-Verfügungs-Division (mot.) (10. Oktober 1939) SS-Division Deutschland (1. April 1940) SS-Division (mot.) Reich (21. Dezember 1940) SS-Division (mot.) Das Reich… mehr

3. SS-Panzer-Division Totenkopf

Grenadiere der Totenkopf-Division

Einsätze der 3. SS-Panzer-Division Totenkopf (Teil II: von 1943 bis 1945). Russland 1943 Panzerschlacht von Kursk und im Donez-Becken. Die in Frankreich zu einer Panzergrenadier-Division erweiterte Totenkopf – welche aber tatsächlich nun sogar über den Panzerbestand einer Heeres-Panzerdivision 1943 verfügte… mehr

SS-Totenkopf-Division

SS-Untersturmführer der Totenkopf-Division

Die Aufstellung und Einsätze der SS-Totenkopf-Division (T) (Teil I). Bezeichnung SS-Totenkopf-Division (16. Oktober 1939) SS-Panzergrenadier-Division Totenkopf (9. November 1942) 3. SS-Panzer-Division Totenkopf (22. November 1943) Kommandeure SS-Obergruppenführer Theodor Eicke (November 1939 bis Juli 1941) SS-Obergruppenführer Matthias Kleinheisterkamp (Juli 1941) SS-Obergruppenführer… mehr

Russische Truppen in der Wehrmacht

Russische Kosaken im Dienst der Wehrmacht.

Die Gründe, Stärke und Organisation von Russen und Balten im Dienst der Wehrmacht. Russische Truppen in der Wehrmacht In den ersten Monaten des Unternehmen Barbarossa – dem Russland-Feldzug – wurden von der Wehrmacht zahlreiche Angehörige der Roten Armee gefangengenommen, deren… mehr

Waffen-SS Uniformen

Soldat der LSAAH

Uniformen der Waffen-SS. Uniformen der Waffen-SS Die Vorkriegsuniform der Waffen-SS war schwarz, aber bereits 1935 begann eine graue Uniform für den Dienstgebrauch zu erscheinen. Zuerst wollte Himmler für die Waffen-SS eine eigene Felduniform entwerfen lassen, aber umso mehr die Angehörigen… mehr

Achsen-Verbündete Kräfteverteilung 1942

Italienische Infanterie mit dem alten Tropenhelm

Kräfteverteilung der Achsen-Verbündeten (Italien, Finnland, Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Slowakei) nach Kriegsschauplätzen im Sommer 1942. Italienische, finnische, rumänische, ungarische, bulgarische und slowakische Kräfteverteilung nach Kriegsschauplätzen im Sommer (Juni/Juli) 1942 nach Sollstärken. ITALIEN FINNLAND RUMÄNIEN UNGARN BULGARIEN SLOWAKEI Kräfteverteilung der Luftstreitkräfte… mehr

Wehrmacht Kriegsgliederung Dezember 1943

Marsch einer deutschen Kolonne

Kriegsgliederung der deutschen Wehrmacht vom 26. Dezember 1943. Die Aufstellung und Verteilung der Divisionen der Wehrmacht und unterstellter Einheiten von Verbündeten sowie der Bestand an Panzerkampfwagen zur Jahreswende 1943/44. Die offiziell ‘bodenständige’ Division wird hier als ‘Festungs-Infanterie-Division’ bezeichnet, da diese… mehr

Wehrmacht Uniformen

Gruppe deutscher Infanteristen

Die Heeres-Uniformen der Wehrmacht im 2. Weltkrieg. Die feldgraue Uniform der Wehrmacht war eine Weiterentwicklung der während des 1. Weltkrieg verwendeten deutschen Uniform. Die endgültige Form dieser Uniform wurde in mehreren Schritten ab 1935 eingeführt. Im deutschen Heer gab es… mehr

Deutsche Kräfteverteilung 1942

Dramatische Luftbilder in Farbe vom Beginn des Fall Blau

Die Kräfteverteilung der deutschen Wehrmacht nach Kriegsschauplätzen im Sommer 1942. Kräfteverteilung der Wehrmacht Deutsche Kräfteverteilung der Wehrmacht nach Kriegsschauplätzen im Sommer (Juni/Juli) 1942 nach Sollstärken. Die tatsächliche, durchschnittliche Isstärke beim Heer lag aber bei nur 88%, wobei die Verbände der… mehr

Kampfkraft der Wehrmacht

Die letzte Zigarette vor dem Angriff

Kampfkraft der Wehrmacht (Teil I) Was ist Kampfkraft ? In der Militärgeschichte gab es immer wieder herausragende Streitkräfte. Die Griechen unter Alexander dem Großen, die Römer unter Cäsar, die Mongolen des Dschingis Khan, die Franzosen unter Napoleon. Zum Teil spielte… mehr

1. SS-Panzer-Division Leibstandarte-SS-Adolf Hitler

Offizier und Soldaten der LAH

Bezeichnungen, Kommandeure, Aufstellung, Gliederung, Besonderheiten und Ende der 1. SS-Panzer-Division Leibstandarte-SS-Adolf Hitler. Bezeichnungen SS-Stabswache Berlin (17. März 1933) SS-Sonderkommando Berlin (8. Mai 1933) SS-Sonderkommando Zossen (10. Mai 1933) SS-Sonderkommando Jüterborg (8. Juli 1933) Adolf Hitler Standarte (3. September 1933) Leibstandarte… mehr

Militärische Leistungsfähigkeit

Fallschirmjäger mit PaK verteidigen Rom

Die deutsche militärische Leistungsfähigkeit im 2. Weltkrieg. Teil III der Bewertung der Kampfkraft der Wehrmacht im 2. Weltkrieg . hier zu Teil II: Wehrmacht gegen US Army Deutsche militärische Leistungsfähigkeit gegen die westlichen Alliierten Die Historical Evaluation and Research Organization… mehr

Leistungsfähigkeit an der Westfront

US-Infanterie von XX. Korps, unterstützt von einem M10 Jagdpanzer,

Deutsche militärische Leistungsfähigkeit gegen die westlichen Alliierten an der Westfront 1944. hier zu Teil III: Militärische Leistungsfähigkeit in Italien 1943/44 Wie Rommel zuvor prognostiziert hatte, wurden die folgenden drei Monate nach der alliierten Invasion in der Normandie am 6. Juni… mehr

Wehrmacht

Grundausbildung bei München

Wehrmacht – die deutschen Streitkräfte im Dritten Reich. Bei der Volksabstimmung im Saarland am 13. Januar 1935 stimmen über 90% der Wahlberechtigten für die Rückkehr zu Deutschland. Daraufhin kehrt das Saarland am 1. März 1935 wieder zum Deutschen Reich zurück.… mehr

Organisation der Wehrmacht

Jodl und Keitel

Die Organisation der Wehrmacht, Dritten Reich und NSDAP und Kräftebilanz des Großdeutschen Reich im 2. Weltkrieg. hier zu Teil I über die Wehrmacht Organisation der Wehrmacht Im März 1939 wurde die operative Führung der deutschen Streitkräfte unter dem Dach des… mehr

LSSAH Einsätze

Tiger-Panzer 1. SS-Panzer-Division Normandie

Teil II zu 1. SS-Panzer-Division Leibstandarte-SS-Adolf Hitler: die Einsätze der LSSAH. zurück zu Teil I: Bezeichnungen, Kommandeure, Aufstellung, Gliederung, Besonderheiten und Ende der 1. SS-Panzer-Division Leibstandarte-SS-Adolf Hitler Einsätze Einsätze von 1938 bis 1941 Das motorisierte Infanterie-Regiment ‘Leibstandarte Adolf Hitler’ nahm… mehr

Waffen-SS-Divisionen 1-3

Kradschützen der SS-Division Totenkopf

Übersicht Waffen-SS-Divisionen 1-3 (LAH, Das Reich, Totenkopf) Zwischen Anfang 1943 und dem Ende des 2. Weltkrieg wurde die Kriegsstärke der Waffen-SS von 8 auf 38 Divisionen mit fast einer Million Soldaten erweitert. Die Elite-Panzer-Divisionen und Panzer-Grenadier-Divisionen der Waffen-SS waren Deutschlands… mehr