Fokker Dr.I Dreidecker

Fokker Dr.I

Deutsches Fokker Dr. I Dreidecker Jagdflugzeug aus dem 1. Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Geschichte Der Eindruck, den der britische Sopwith Triplane Dreidecker bei den führenden Kreisen des deutschen Militärs und der Luftfahrt hinterließ, war derartig… mehr

Albatros B

Deutsche zweisitzige Aufklärungsflugzeuge Albatros B-Typen. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und Modell. Albatros B.I, B.II, B.III Typ: Zweisitziges Aufklärungsflugzeug. Geschichte: Der unbewaffnete, zweisitzigen Doppeldecker Albatros, welcher in Deutschland im gesamten 1. Weltkrieg verwendet wurde, war wahrscheinlich das beste Aufklärungsflugzeug,… mehr

Fokker E

3D-Modell Fokker E.

Deutscher einsitziger Fokker Jagd-Eindecker Fokker E.I, E.II, E.III, E.IV. Typ: Jagdflugzeug. Geschichte: Der Holländer Anthony Fokker baute und flog sein erstes Flugzeug 1912. Es war ein zweisitziger Eindecker ohne Querruder. Er bot das Flugzeug England an, wo es jedoch als… mehr

Phoenix D.III

Phoenix D.III Geschichte: Der gute einsitzige Jäger wurde 1918 von den österreichischen Phoenix-Werken zusammen mit der deutschen Tochterfirma der Albatros-Werke für die österreichisch-ungarische Armee gebaut. Geschwindigkeit: 180 km/h Flughöhe: 5800 m Reichweite: 400 km Bewaffnung: zwei starre 7,92mm MGs im… mehr

Berg D.I

Berg D.I Geschichte: Die österreichische Tochterfirma der deutschen Aviatik Werke baute den hervorragenden Berg-Jäger in Wiener-Neustadt, welcher von den Skoda-Werken entwickelt wurde. Geschwindigkeit: 194 km/h Flughöhe: 5800 m Reichweite: 400 km Bewaffnung: zwei starre 7,92mm MGs im Bug mehr

Phoenix C.1

Phoenix C.1 Geschichte: Die während des Krieges vom Techniker Gabriel, zuvor Albatros Werke Berlin, gegründete österreichischer Flugzeugfirma Phoenix baute von 1917 bis 1918 diesen Aufklärer. ZWEISITZIGER AUFKLÄRER 230-PS Hiero-Motor Geschwindigkeit: 165 km/h Flughöhe: 6000 m Reichweite: 480 km * Bewaffnung:… mehr

Halberstadt CL II

Halberstadt CL II Geschichte: Ebenfalls von den deutschen Halberstädter Flugzeugwerken gebauter leichter, zweisitziger Begleitjäger, welcher viel von den österreichisch-ungarischen Fliegerverbänden verwendet wurde. Später erfolgte die Hauptaufgabe des Typs in der Erdkampfunterstützung. ZWEISITZIGER JÄGER UND ERDKAMPFFLUGZEUG wassergekühlter 160-PS Mercedes DIIIa-Motor Spannweite… mehr

Brandenburg D.I

Brandenburg D.I Geschichte: erster recht erfolgreicher österreichischer Jäger, welcher 1916 bis 1917 von den Phönix-Werken gebaut wurde. EINSITZIGER JAGDAUFKLÄRER Geschwindigkeit: 186 km/h Flughöhe: 5400 m Reichweite: 480 km Bewaffnung: starres MG auf dem Bug mehr

Halberstadt D.I

Halberstadt D.I Geschichte: Seit Februar 1916 von den deutschen Halberstädter Flugzeugwerken gebauter Jäger, der aber zumeist von Österreich eingesetzt wurde. Der Jäger sah zwar zerbrechlich aus, doch war er recht robust und wendig. Die geringe Geschwindigkeit machte ihn jedoch den… mehr

Aviatik B.I

Aviatik B.I Geschichte: Die österreichische Tochterfirma des Leipziger Unternehmens Aviatik brachte Ende 1914 den Typ heraus, der in großen Stückzahlen für die österreichisch-ungarische Armee gebaut wurde. Aufgrund der großen Reichweite wurde der Typ als strategischer Aufklärer über weiten Teilen der… mehr

Lohner B.I

Lohner B.I Geschichte: Lohner war Hauptlieferant vor Kriegsbeginn der österreich-ungarischen Armee mit etwa 100-150 Flugzeuge jährlich. ZWEISITZIGER AUFKLÄRER 120-PS Austro-Daimler Motor Spannweite 13,43 m Länge: 7,63 m Startgewicht: 882 kg Geschwindigkeit: 130 km/h Flughöhe: 2800 m Reichweite: ca.320 km Bewaffnung:… mehr

Martinsyde F.4 Buzzard

Martinsyde F.4 Buzzard Geschichte: Von Mai 1918 bis März 1919 etwa 200 Stück fertiggestellt. Verzögert durch einen vom britischen Luftwaffenamt erzwungenen Motorwechsel wurde der Buzzard trotz allem zum schnellsten britischen Kampflugzeug des Krieges und von vielen Zeitgenossen als weit überlegene… mehr

Fokker D.VIII

Fokker D.VIII Geschichte: Vorserienmodelle waren seit August 1918 an der Westfront im Einsatz, Serienproduktion erfolgte nicht mehr. Der kleine Jäger war ein Eindecker und hatte überragende Flugeigenschaften. EINSITZIGER JÄGER 110-PS-Oberursel-UII-Motor Spannweite 8,20 m Länge 5,80 m Startgewicht 606 kg Geschwindigkeit:… mehr

Junkers D1

Junkers D1 Geschichte: 41 Exemplare von Herbst 1918 bis zum Waffenstillstand geliefert. Erster Ganzmetalljäger der Geschichte. EINSITZIGER JÄGER 185-PS-BMW IIIa-Motor Spannweite 9 m Länge 7,25 m Startgewicht 835 kg Geschwindigkeit: 240 km/h Flughöhe: 6000 m Reichweite: 250 km Bewaffnung: zwei… mehr

Siemens-Schuckert D

Siemens-Schuckert D Geschichte: Truppenlieferung ab Januar 1918 und bis Sommer 1919 gebaut. Vorwiegend bei der Heimatverteidigung verwendet. Der Jäger kam zu spät um den Ausgang des Krieges zu beeinflussen, wurde jedoch seit Oktober 1918 offiziell als allen anderen Jagdeinsitzern der… mehr

Fokker D.VII

Fokker D.VII Geschichte: In größter Eile Ende 1917 entworfen, wurde die Maschine ab Januar 1918 der deutsche Standardjäger. Vermutlich wurden bis zum Waffenstillstand 1000 Exemplare ausgeliefert. Kampfstärkster Jäger mit größeren Bauzahlen des Ersten Weltkrieges. EINSITZIGER JÄGER 160-PS-Mercedes D III 6-Zylinder-Motor… mehr

Hannover CL IIIa

Hannover CL IIIa Geschichte: Truppenlieferung der Version III Anfang 1918. Vom Vorgängermodell CLII wurden ab Herbst 1917 439 Stück gebaut und von der CLIII bis zum Kriegsende mindestens 537 Stück. Der kompakte, wendige und extrem kleine Doppeldecker wurde von den… mehr

Zeppelin Gigant RXVI

Zeppelin Gigant RXVI Geschichte: Truppenlieferung RVI ab Juni 1917. Der Zeppelin Gigant war das größte eingesetzte Flugzeug. Sie stellten alle anderen Bomber in Reichweite und Bombenlast weit in den Schatten. Einzelne RVI richteten 1917/18 in London, oft mit 1000-kg-Bomben bestückt,… mehr

L.F.G. Roland C.II

L.F.G. Roland C.II ZWEISITZIGER BEGLEITJÄGER 160-PS-Mercedes-Motor Spannweite 10,17m Länge 7,50m Startgewicht 1271 kg Geschwindigkeit: 170 km/h Flughöhe: 4400 m Flugauer: 4 bis 5 Stunden 7,92mm-Spandau-MG starr und 7,92mm-Parabellum-MG im hinteren Cockpit 1916-1917 produziert mehr

Pfalz D.III

Pfalz D.III EINSITZIGER JÄGER 160-PS-Mercedes-6-Zylinder-Motor Spannweite 9,4m Länge 6,95m Startgewicht 933 kg Geschwindigkeit: 165 km/h Flughöhe: 5800 m Reichweite: 350 km zwei starre 7,92mm-Spandau-MGs auf dem Bug ca. 600 Stück ab September 1917 bis zum Waffenstillstand hergestellt mehr