Kriegstagebuch 21. Juni 1942

Deutsche Soldaten in Tobruk

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 21. Juni 1942: Afrika Libyen: FALL VON TOBRUK. Die Achsentruppen nehmen 32.0000 Gefangene (darunter die komplette 2. südafrikanische Division mit Generalmajor Koppel), mehrere hundert Geschütze und 100 Panzerfahrzeuge. Rommel verfolgt danach bis zum 26.… mehr

Kriegstagebuch 20. Juni 1942

U-Boot-Tankstelle

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 20. Juni 1942: Seekrieg Atlantik: Die letzte von 8 U-Boot-Gruppen seit Januar 1942 wird an die amerikanische Ostküste entsandt. Sie finden jedoch keine ‘lohnenden Ziele’ (d.h. Einzelfahrer oder Schiffe ohne angemessene Eskorte) mehr. Nachdem… mehr

Kriegstagebuch 19. Juni 1942

Hitler im Führerhauptquartier in Winniza

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 19. Juni 1942: Besetzte Gebiete Tschechien: General Elias, ehemaliger Ministerpräsident der Marionettenregierung des Protektorat Böhmen-Mähren wird durch ein Erschießungskommando exekutiert. Heydrich hatte Elias im September 1941 verhaften lassen und er wurde im Oktober 1941… mehr

Kriegstagebuch 18. Juni 1942

natürliche Felshöhlen rund um Sewastopol

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 18. Juni 1942: Ostfront Belagerung von Sewastopol: Die deutsche 11. Armee, verstärkt durch Teile der 17. Armee, bricht durch die russischen Verteidigungslinien und erreicht die nördlich der Festung liegende Swernaja-Bucht. Neutrale Türkei: Die Eisenbahnverbindungen… mehr

Kriegstagebuch 17. Juni 1942

Britische Kriegsgefangene Nordafrika

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 17. Juni 1942: Afrika Libyen: Die britische 8. Armee zieht sich östlich von Tobruk zurück. Seekrieg Der Zerstörer Wild Swan schießt 6 von 12 angreifenden deutschen Bombern ab. Der Zerstörer wird aber schwer beschädigt… mehr

Kriegstagebuch 16. Juni 1942

leichte Kreuzer HMS Hermione

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 16. Juni 1942: Seekrieg Mittelmeer: Der britische Kreuzer Hermione wird durch das deutsche U-Boot U 205 südlich von Kreta versenkt. mehr

Kriegstagebuch 15. Juni 1942

Fangschuß

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 15. Juni 1942: Seekrieg Atlantik: Das deutsche U-Boot U 552 versenkt 5 Schiffe aus dem Geleitzug HG.84. Heimatfronten Großbritannien: Arbeitslosenzahl nun unter 100.000. mehr

Kriegstagebuch 14. Juni 1942

Schlachtschiff Roma

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 14. Juni 1942: Seekrieg Mittelmeer: Roma, das neuste und letzte italienische Schlachtschiff, wird in Triest fertiggestellt. Sie tritt der Flotte im November 1942 bei. Geheimkrieg Unternehmen Pastorius: 2 deutsche U-Boote landen jeweils ein 4-Mann-Team… mehr

Kriegstagebuch 13. Juni 1942

88 Flak wird nachgeladen

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 13. Juni 1942: Afrika Libyen: Die britische 8. Armee verliert bis zum Mittag 138 Panzer. Nur noch 75 britische Panzer sind bis zum Sonnenuntergang einsatzbereit. Geheimkrieg Nordafrika: Die Briten finden heraus, daß der US-Militär-Attache… mehr

Kriegstagebuch 12. Juni 1942

Kreuzer nebelt den Konvoi ein,

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 12. Juni 1942: Seekrieg Mittelmeer: MALTA-KONVOIS ‘HARPOON’ UND ‘VIGOROUS’ AUFGERIEBEN. Eine doppelte Konvoi-Operation: die britischen Konvois versuchen Malta von Gibraltar (Harpoon) und Alexandria (Vigorous) aus zu erreichen. Deutsche und italienische Flugzeuge, Kriegsschiffe, Unterseeboote und… mehr

Kriegstagebuch 11. Juni 1942

StuG III im Ortskampf

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 11. Juni 1942: Seekrieg Atlantik: Deutsche U-Boote legen während des Junis Minen vor Boston (Massachusetts), Delaware und der Chesapeake-Bucht. Politik Russisch-kanadische Vereinbarung, die diplomatischen Beziehungen wieder zu eröffnen. mehr

Kriegstagebuch 10. Juni 1942

SS-Soldaten in Lidice

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 10. Juni 1942: Besetzte Gebiete Tschechoslowakei: ZERSTÖRUNG VON LIDICE. SS-Soldaten entvölkern und zerstören die Ortschaft Lidice in der Nähe von Prag vollständig, da einige ihrer Bewohner in Verdacht geraten sind, den Attentätern von Heydrich… mehr