Kriegstagebuch 31. Januar 1917

U-Boote heraus

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 31. Januar 1917: Seekrieg Deutschland: Die Regierung teilt der US-Regierung mit, dass ‘sie kein Mittel unversucht lassen wird [den unbeschränkten U-Boot-Krieg], das Kriegsende zu beschleunigen. Da die Alliierten den Versuch Deutschlands, einen Verständnisfrieden durch… mehr

Kriegstagebuch 30. Januar 1917

Der große Häuptling 'Alte Schlange' gibt einen Kriegsschrei heraus:

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 30. Januar 1917: Politik Deutschland: Die Regierung antwortet auf die Nachricht von Wilson vom 22. Januar 1917 und ‘wird ihr Bestes tun, um die Interessen der USA zu schützen.’ Westfront Lothringen: Vernichtender französischer Grabenüberfall… mehr

Kriegstagebuch 29. Januar 1917

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 29. Januar 1917: Seekrieg Großbritannien: Das englische U-Boot K13 sinkt bei einer Probefahrt der Werksabnahme im Clyde; 47 Mann der Besatzung können nach 57 Stunden gerettet werden. Afrikanische Fronten Ostafrika: 160 Soldaten der Kings… mehr

Kriegstagebuch 28. Januar 1917

Mobile Feldküche

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 28. Januar 1917: Westfront Somme: Starker britischer Druck während des Januar auf die Anere lässt Rupprecht nachfragen, ob er sich freiwillig auf die neue Siegried-Stellung zurückziehen soll. Die OHL legt dagegen am 29. Januar… mehr

Kriegstagebuch 27. Januar 1917

U-Boot übernimmt Munition

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 27. Januar 1917: Seekrieg Deutschland: U-Boot-Führer Bauer befiehlt seinen Kommandanten ‘… Ziel des uneingeschränkten U-Boot-Kriegs ist es, England zu zwingen, Frieden zu machen und damit den gesamten Krieg zu entscheiden. Kraftvolles Handeln ist erforderlich… mehr

Kriegstagebuch 26. Januar 1917

Lieder aus einer Operette

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 26. Januar 1917: Naher Osten Mesopotamien: Die 14. indische Division nimmt wieder Hai im Abschnitt auf dem Westufer zurück, aber nur geringe Fortschritte bis zum 31. Januar. Seekrieg Deutschland: In Pless entwerfen die österreich-ungarischen-deutschen… mehr

Kriegstagebuch 25. Januar 1917

Kameltransport der türkischen Armee

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 25. Januar 1917: Mittlerer Osten Mesopotamien: Maude attackiert den Frontvorsprung südwestlich von Kut auf einem 1,5 km breiten Abschnitt mit der 13. Division und 114 Kanonen. Nur die Hälfte der Gräben kann gegen Gegenangriffe… mehr

Kriegstagebuch 24. Januar 1917

T.E. Lawrence in arabischer Kleidung

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 24. Januar 1917: Naher Osten Arabien: 400 reguläre Truppen Feisals, zusammen mit 200 Matrosen von 3 britischen Schiffen, erobern Wejh gegen 200 Türken (bis zum 25. Januar) als Feisal und Lawrence (in Kairo am… mehr

Kriegstagebuch 23. Januar 1917

Vor-Dreadnought 'Lord Nelson'

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 23. Januar 1917: Seekrieg Großbritannien: Die alliierte Marine-Konferenz in London (bis zum 24. Januar) wird durch Lloyd George eröffnet, welcher ihre Bedeutung betont und an die Geschlossenheit appelliert. Es wird vereinbart, 4 alte britische… mehr

Kriegstagebuch 22. Januar 1917

Castelnau

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 22. Januar 1917: Westfront Frankreich: Foch übernimmt vorübergehende die Führung der östlichen Armee-Gruppe (bis zum 26. März) für Castelnau, welcher auf einer alliierten Mission nach Russland ist. Fochs Generalstabschef geht nach Bern für geheime… mehr

Kriegstagebuch 21. Januar 1917

'Wir Barabren !'

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 21. Januar 1917: Westfront Verdun: Französische Truppen wehren Angriffe nördlich von Bois de Caurieres ab. Naher Osten Persien: Ali Ihsan befiehlt, Truppen nach Bagdad zu verlegen. Das türkische 44. Regiment rückt aus Kermanshah ab. mehr

Kriegstagebuch 20. Januar 1917

Zwei Offiziere inspizieren südafrikanische Infanterie

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 20. Januar 1917: Afrikanische Fronten Ostafrika: Hoskins wird Nachfolger von Smuts als britischer Oberbefehlshaber. Die Haupt- und Kilwa-Streitkräfte stehen nur 65 km von einander entfernt. Hoskins fliegt von Kilwa zum Hauptquartier in einer BE2c.… mehr