Bristol I


Bristol I

Bristol I

Bristol I

Geschichte: Die Unzulänglichkeit der britischen Flugzeugbeschaffung führte dazu, dass nur Zweidecker akzeptabel waren. Auf eigenes Risiko von Capt.Barmwell entworfen, hätte dieser Eindecker gegen die Fokker-E-III bestehen können. Es wurden jedoch lediglich 125 Exemplare bestellt, welche alle in den Nahen Osten gegen die Türken geschickt wurden.

  • EINSITZIGER JÄGER
  • 110-PS-Le Rhone 9-Zylinder-Motor
  • Spannweite 9,4 m
  • Länge 6,25 m
  • Startgewicht 613 kg
  • Geschwindigkeit: 161 km/h
  • Flughöhe: 4267 m
  • Flugdauer: ca. 1,75 Stunden
  • Bewaffnung: 7,62mm-Vickers-MG starr auf dem Bug
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Im Blickpunkt:

      • deutsche schwere Batterie im Direktbeschuss Belagerung von Tobruk

        Die Belagerung von Tobruk, April bis Dezember 1941 (Teil I). Die Bedeutung des Hafens und der Belagerungskrieg der modernen Art. Tobruk Tobruk ist ein kleiner, aber wichtiger Hafen an der […]

      • Hitlers Empfang in Berlin Wieso griff Hitler Russland an ?

        Wieso griff Hitler Russland an ? (Teil I) Angesichts der nachfolgenden Ereignisse erscheint Hitlers Entschluss, Russland anzugreifen, als purer Wahnsinn. Bereits Napoleon hatte in dem Feldzug von 1812 den Beginn […]

      • M3 in Panzerfabrik Detroit US-Rüstungsproduktion

        Die Amerikanische Rüstungsproduktion nach Waffengattung während des Zweiten Weltkriegs 1939 bis 1945. Rohstoffbedarf, Umstellung der Industrie von zivile auf militärische Güter und die Flugzeug-Industrie. Die entscheidende Schlacht des Zweiten Weltkrieges […]