Austro-Daimler-Panzerwagen

Austro-Daimler-Panzerwagen

Austro-Daimler-Panzerwagen

Austro-Daimler-Panzerwagen

Herstellung: Der Prototyp wurde bereits 1904 von den Daimler-Werken in Wiener Neustadt fertiggestellt. Der Panzerwagen wurde sowohl beim deutschen Heer als auch beim österreichisch-ungarischen Heer vorgeführt, fand jedoch aufgrund der bekannt konservativen Haltung der beiden Generalstäbe kein Interesse, obwohl er das erste Fahrzeug seiner Art mit einem Allrad-Antrieb und voll drehbaren Turm war und seiner Zeit weit voraus war.

  • Geschwindigkeit: 45 km/h
  • Bewaffnung: zwei 7,92mm-MG
  • Panzerung Front/Heck/Seite: max. 4 mm
  • Besatzung: 4 bis 5 Mann
  • Gewicht: 3 t
  • Abmessungen Länge/Breite/Höhe: 4,60 / 1,76 / 2,74 m
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Im Blickpunkt:

      • Prototyp Me 163V1 Me 163 Komet

        Deutscher Raketenjäger Messerschmitt Me 163 Komet aus dem Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Nesserschmitt Me 163 Typ: Raketenjäger. Geschichte Wenn die Me 163 auch zu […]

      • Sturmgeschütze vom Typ StuG in der Endmontage. Deutsche Produktion an Panzerfahrzeugen

        Produzierte Panzerkampfwagen, Sturmgeschütze und Selbstfahrlafetten in Deutschland im 2. Weltkrieg Die nachfolgenden Tabelle ist eine Zusammenfassung aller für das deutsche Heer während des Zweiten Weltkrieges hergestellten Panzerfahrzeugen. Mit Ausnahme der […]

      • schweres Vickers-Maschinengewehr Britische Armee 1941-43

        Stärke und Organisation der britischen Armee in Nordafrika (Schlachten von El Alamein) und Großbritannien von 1941 bis 1943. Die Britische Armee in Nordafrika von 1941 bis 1943 Nach den großen […]