Augustus, Kleopatra und die Schlacht bei Actium


Es ist nicht viel über Kleopatra schriftlich festgehalten worden, aber man glaubt, dass sie um das Jahr 70 oder 69 v. Chr. geboren wurde und die Tochter von Ptolemaios XII. (Auletes) und der Frau des Königs, Kleopatra V Tryphaena, war. Als ihr Vater 51 v. Chr. starb, ging der Thron an die damals 18-jährige Kleopatra und an ihren 10 Jahre alten Bruder Ptolemaios XIII., den ältesten Sohn von Auletes.



Eine Söldner-Armee entsteht im Wüstenstaub Syriens

Doch die Berater von Ptolemaios übten Verrat an Kleopatra und sie musste aus Ägypten fliehen und suchte im Jahr 49 v. Chr. Zuflucht in Syrien. Doch sie war nicht bereit, so schnell aufzugeben: Kleopatra stellte eine Armee aus Söldnern in der Wüste Syriens zusammen und kehrte nach Ägypten zurück, um gegen die Armee ihres Bruders zu kämpfen. Sie wurde bei Pelusium mit einer Armee bestehend aus etwa 20.000 Soldaten konfrontiert, also etwa der Hälfte der Größe des Heers von Alexander dem Großen, mit dem er drei Jahrhunderte zuvor in Asien eingezogen war. Kleopatra hatte daher kaum eine Chance. Doch Ptolemaios XIII. hatte Julius Caesar eingeladen und Kleopatra nutzte die Chance, um um Caesars Unterstützung zu bitten und seine Gunst zu gewinnen.



Gaius Octavius (Augustus)

Caesar brauchte damals die Unterstützung von Ägypten und stellte sich mit seinen Männern gegen die Armee von Ptolemaios XIII., der am Ende gezwungen war, zu fliehen. Ironischerweise wurde Kleopatra Jahre später vom Nachfolger von Caesar, Augustus, ermordet. Augustus, der als Gaius Octavius am 23. September 63 v. Chr. in Rom geboren wurde, kämpfte nach dem Mord an seinem Großonkel Caesar im Jahr 43 v. Chr. um Rache an seinem Tod. Marcus Antonius, der zusammen mit ihm Teil des zweiten Triumvirats war, stellte sich später gegen Octavius und wurde von Rom zum Verräter erklärt. Mit Kleopatra durch eine Liebesaffäre verbunden, wurden die beiden in der Schlacht bei Actium vor der Westküste Griechenlands im Jahr 31 v. Chr. mit der Armee von Octavius (später Augustus) besiegt.



Kriegsmonumente nach der Schlacht

Die Bedeutung der Schlacht von Actium und die Macht des römischen Herrschers wurde u. a. durch die Monumente deutlich, die Augustus, der den Namen 27 v. Chr. annahm, errichtete. Die mit Trophäen ausgestatettete Wand Rostra, die Caesar erbaut hatte, trug Marcus Antonius’ Namen – vielleicht ein Grund für die völlig neue und viel größere Rostra, die Augustus errichten ließ: Eine 61-Meter-lange Wand mit den „Trophäen“ (Schiffsschnabeln) von 34 Kriegsschiffen, die von Marcus Antonius während der Schlacht bei Actium erbeutet worden waren, wurde erbaut. Aufgrund der Größe der Löcher für die Schiffsschnabel glauben Archäologen, dass die Schiffe von Marcus Antonius von erheblicher Größe waren.

Unterhaltung gehörte in Rom zur Kultur 

Zwar regierte Augustus nicht so weltbeherrschend wie sein Großonkel Caesar, aber der Glanz von Rom war auch zu seiner regierungszeit noch immer deutlich zu spüren. Das Ebenbild von Augustus zierte Münzen und Statuen, er ließ imposante neue Gebäude errichten und er war Schirmherr der großen Dichter seiner Zeit. Unterhaltung wurde den Bürgern Roms reichlich geboten. Augustus ließ die Öffentlichkeit durch Spektakel an 77 Tagen im Jahr unterhalten. Sogar das Glücksspiel war damals schon eine Form der Unterhaltung. Lange Jahre vor dem Glanz und Glamour, der in Las Vegas entstehen sollte, und weit vor der Entstehung des ersten Casinos im Internet, sogar noch vor dem ersten Spielkartendeck, wurde bereits in Rom gespielt. Das erste Kartenspiel stammt übrigens vermutlich aus dem 9. Jahrhundert aus der Tang-Dynastie und wurde mit Blättern gespielt. Wer heute Rise of Olympus im Online Casino spielt, der baut auf einer Tradition auf, die viele lange Jahre zurückreicht. Und doch erinnern wir uns durch viele Spiele wie Soldier of Rome, Roman Legion Xtreme oder Cleopatra auch heute noch gerne an vergangene Zeiten zurück. Wir sind also heute noch auf die eine oder andere Art mit Kleopatra, Marcus Antonius und Augustus verbunden.

Eines ist sicher: Das Leben sowohl von Kleopatra, Augustus und auch von Marcus Antonius wurde von großen Ereignissen begleitet und sie alle ließen eine Geschichte zurück, an die wir uns heute noch immer durch historische Quellen zurückerinnern und die uns faszinieren und begeistern kann. Von einem Söldner-Heer, das in der Wüste Syriens entstand und von einer 21-jährigen Kleopatra aufgebaut wurde, bis hin zum Rostra Roms, das mit den Schiffsschnabeln von 34 Kriegsschiffen an die Schlacht bei Actium erinnerte und Augustus ehrte – das Leben dieser drei historischen Figuren ist aus den Geschichtsbüchern nicht wegzudenken.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • PzKpfw I führt eine Kolonne PzKpfw 38(t) Wehrmacht Kriegsgliederung Westfeldzug Mai 1940

      Kriegsgliederung der Wehrmacht vom 10. Mai 1940 bei Beginn des Westfeldzugs. Bis Mai 1940 hatte die Zahl der Divisionen der Wehrmacht folgenden Umfang angenommen: 129 Infanterie-Divisionen, 8 motorisierte Infanterie-Divisionen (3 […]

    • 3D-Modell De Havilland Vampire DH 100 Vampire

      Englisches Jagdflugzeug mit Strahltriebwerk de Havilland Vampire, schnellster Düsenjäger von 1945. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. de Havilland DH 100 Vampire Typ: englisches Jagdflugzeug mit Strahltriebwerk. Geschichte: […]

    • 3D-Modell Hawker Hurricane I Hawker Hurricane

      Englisches Jagdflugzeug und Jagdbomber Hawker Hurricane. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Hawker Hurricane I – XII, Sea Hurricane IA – XIIA. Typ: einsitziger Jäger, später Jagdbomber, Panzerknacker […]

    • Dampflokomotive BR 58 - Werksalterung Dampflokomotiven

      Dampflokomotiven bis zum 1. Weltkrieg. Dampflokomotive G4/5 108 Modell-Hersteller: BRAWA Bei der G4/5 handelt es sich um ein wunderschönes, detailverliebtes Modell mit vielen Zusatzfunktionen. Das Fahrbild ist insgesamt kaum zu […]