Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Armstrong Whitworth Siskin IIIA Geschichte: Von März 1927 bis März 1931 wurden 360 Jäger und 47 zweisitzige Trainer für die RAF gebaut. Der Rumpf war…

Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Geschichte: Von März 1927 bis März 1931 wurden 360 Jäger und 47 zweisitzige Trainer für die RAF gebaut. Der Rumpf war nicht mehr nur aus Holz, sondern teilweise auch aus Walzstahl gefertigt. Die vorzüglichen, kunstflugtauglichen Jäger waren über einige Jahre der Standardjäger der RAF.

  • EINSITZIGER JÄGER
  • 14-Zylinder Doppelsternmotor Armstrong Siddeley Jaguar IV mit 450 PS
  • Spannweite 10,10 m
  • Länge 7,72 m
  • Startgewicht 1366 kg
  • Geschwindigkeit: 251 km/h
  • Flughöhe: 8230 m
  • Reichweite: ca.560 km
  • Bewaffnung: zwei starr 7,9mm Vickers MG synchronisiert
  • Letzte Reports

    Me 210

    Deutscher Schnellbomber Messerschmitt Me 210. Geschichte, Entwicklung, Einsätze bei der Luftwaffe und in Ungarn, Spezifikationen,… mehr

    26.10.2020

    Bf 109 G

    Deutsche Messerschmitt Bf 109-Jäger der G-Serie. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell der… mehr

    25.10.2020

    Britische Armee 1940

    Britische Armee und Home Guard in Westeuropa und im Mittelmeer-Raum im Jahr 1940. Organisation, Divisionen,… mehr

    24.10.2020

    Diese Webseite verwendet Cookies

    Mehr