Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Armstrong Whitworth Siskin IIIA

Geschichte: Von März 1927 bis März 1931 wurden 360 Jäger und 47 zweisitzige Trainer für die RAF gebaut. Der Rumpf war nicht mehr nur aus Holz, sondern teilweise auch aus Walzstahl gefertigt. Die vorzüglichen, kunstflugtauglichen Jäger waren über einige Jahre der Standardjäger der RAF.

  • EINSITZIGER JÄGER
  • 14-Zylinder Doppelsternmotor Armstrong Siddeley Jaguar IV mit 450 PS
  • Spannweite 10,10 m
  • Länge 7,72 m
  • Startgewicht 1366 kg
  • Geschwindigkeit: 251 km/h
  • Flughöhe: 8230 m
  • Reichweite: ca.560 km
  • Bewaffnung: zwei starr 7,9mm Vickers MG synchronisiert
  • Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    • Im Blickpunkt:

      • Mark IV als deutscher 'Beutepanzerwagen' Tank Mark IV, V

        Englischer Tank Mk IV, häufigster britischer und deutscher Panzer im Ersten Weltkrieg, sowie Mk V. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Bilder und 3d-Modelle. Tank Mark IV Typ: schwerer Infanteriepanzer. Geschichte: Der […]

      • B.E.2

        Englischer Aufklärer, Bomber und Trainingsflugzeug Royal Aircraft Factory B.E.2. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Royal Aircraft Factory B.E.2. Typ: Ein- oder zweisitziger Aufklärer, Bomber oder Trainingsflugzeug. Geschichte: […]

      • 3D-Modell vom Panzerschreck. Panzerschreck

        88 mm Raketen Panzerbüchse 54 (Panzerschreck, Ofenrohr). Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Panzerschreck 88 mm Raketen Panzerbüchse 54, Ofenrohr. Typ: leichte Panzerabwehrwaffe, Raketenwerfer. Geschichte: Panzerschreck oder Ofenrohr waren […]