Kriegstagebuch 9. JULI 1914


Graf Berchtold

Graf Berchtold, österreichischer Minister des Äußeren.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 9. Juli 1914:

POLITIK: ÖSTERREICH-UNGARN
Der Kaiser erhält der Bericht von Baron Wiesner über das Attentat von Sarajewo. Graf Berchtold kommentiert ‘Seine Majestät scheint bereit für die Aktion gegen Serbien.’

POLITIK: GROSSBRITANNIEN
The Times beschreibt die österreichischen Pressekampagnen gegen Serbien (‘pestilente Ratten’). Ein Schema für eine Provinzregierung in Irland wird vom House of Lords aufgezeichnet.

NEUTRALE: ALBANIEN
Rebellen aus Epiros besetzen Koritza, Klesura und Terpelen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • PzKpfw III Ausf. G – J

      Deutscher mittlerer Kampfpanzer Panzer 3 (PzKpfw III, Panzerkampfwagen III) Ausf. G, H, J mit 5-cm KwK L/42. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Panzer 3 (PzKpfw III, Panzerkampfwagen […]

    • Vickers-Maschinengewehr Vickers-Maschinengewehr

      Englisches schweres Maschinengewehr Mk I Vickers beider Weltkriege. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Vickers Mk I Typ: schweres Maschinengewehr. Geschichte Großbritannien war unter den ersten Ländern, wo das Maxim-Maschinengewehr […]

    • Hitlers Empfang in Berlin Wieso griff Hitler Russland an ?

      Wieso griff Hitler Russland an ? (Teil I) Angesichts der nachfolgenden Ereignisse erscheint Hitlers Entschluß, Russland anzugreifen, als purer Wahnsinn. Bereits Napoleon hatte in dem Feldzug von 1812 den Beginn […]

    • Serbische Armee 1914-18

      Die Armee von Serbien und Montenegro im 1. Weltkrieg 1914-1918 – Uniformen, Stärke, Organisation. Serbische Armee Österreich-Ungarn erklärte Serbien am 28. Juli 1914 den Krieg. Obwohl Russland in den Krieg […]