8. August 1914 (Samstag)

Belgische Truppen auf dem Rückzug

Belgische Truppen auf dem Rückzug. Die Maschinengewehre werden von Hunden gezogen.

WESTFRONT
Frankreich: In Übereinstimmung mit einem strategischen Plan für den Krieg gegen Deutschland aus der Vorkriegszeit, als Plan XVII bezeichnet, greift die französische Elsass-Armee unter General Paul Pau Mülhausen im Elsass an. Dies läutet eine Serie von Gefechten entlang der deutsch-französischen Grenze ein. Französische Truppen können Mülhausen für 8 Stunden besetzen.
Belgien: Die belgische Armee zieht sich in Richtung des Fluß Dijle zurück. Das erste Fort bei Lüttich (Barchon) kapituliert. Die Hauptkonzentration französischer Streitkräfte an der Grenze wird mit 2.500 Zügen bis zum 14. August durchgeführt.

HEIMATFRONTEN
Großbritannien: Der kürzlich zum Kriegsminister ernannte Feldmarschall Sir Herbert Kitchener ruft 100.000 Freiwillige auf, der britische Armee beizutreten. Später stellt er sich für ein Werbeplakat zur Verfügung, auf dem er mit anklagenden Finger auf den Betrachter zeigt und erklärt ‘Dein Land braucht Dich !’. Schon in der nachfolgenden Woche melden sich 175.000 Freiwillige.

SEEKRIEG
Ägäis: Die deutschen Kriegsschiffe ‘Goeben’ und ‘Breslau’ nehmen östlich von Naxos Kohle auf.
Nordsee: U-15 (Pohle) verfehlt das Schlachtschiff ‘Monarch’ mit einem Torpedo. 4 U-Boote werden bis zum 11. August ausgeschickt, um die Kriegsschiffe im Ärmelkananl anzugreifen, aber schwere See zwingen 2 zur Rückkehr und die anderen sichten nur Zerstörer-Patrouillen.

LUFTKRIEG
Erstes französische Opfer der Luftstreitkräfte bei einer Aufklärungsmission: Ein Beobachter wird durch Flak-Feuer getötet.
Die ersten 3 Flak-Geschütze sind bereit, London verteidigen.

AFRIKANISCHE FRONTEN
Deutsch-Kamerun: Stammeshäuptling Rudolf Manga Bell wird bei Duala gehängt.
Deutsch-Ostafrika: Der deutsche Governeur Schnee verlässt mit dem Zug Dar-es-Salaam nach Morogoro, 230 km landeinwärts. Der alte britische Kreuzer ‘Astraea’ beschießt den Funksender von Dar-es-Salaam und Entermannschaften setzen zwei deutsche Schiffe außer Gefecht. Daraufhin ein kurzer, örtlicher Waffenstillstand.

POLITIK
Montenegro: Die Regierung bricht die Beziehungen zu Deutschland ab, welches sich seinerseits im Kriegszustand mit dem kleinen Land befindet.

NEUTRALE
Norwegen, Dänemark, Schweden und Venezuela erklären ihre Neutralität.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Dezember 2017
    M D M D F S S
    « Nov    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031