31. Juli 1944 (Montag)

Vor Warschau werden Panzergräben ausgehoben.

Vor Warschau werden Panzergräben ausgehoben.

WESTFRONT
Die 1. US-Armee bricht bei Avranches durch.

OSTFRONT
Die russische 1. Weissrussische Front erreicht den Stadtrand von Warschau. Die 3. Weissrussische Front erreicht den Golf von Riga, wodurch die deutsche Heeresgruppe Nord abgeschnitten wird. Die 2. Weissrussische Front erreicht die ostpreußische Grenze.

BURMA
53.000 Japaner kommen bei den Schlachten von Imphal und Kohima ums Leben, worauf der Rest sich zum Fluß Chindwin zurückzieht.

MARIANEN-INSELN
Die Amerikaner stürmen die japanischen Stellungen auf Tinian.

SEEKRIEG:
Pazifik: Amerikaner landen auf Sansapor, in der Nähe von Nordwestspitze von Neu-Guinea.
Handelsschiffs-Verluste im Juli 1944: 12 alliierte Schiffe mit zusammen 48.580 Tonnen im Atlantik, 5 alliierte Schiffe mit 30.176 Tonnen in anderen Gewässern.
66 japanische Schiffe mit 251.921 Tonnen im Pazifik.
22 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 22 U-Boote verloren), 15 neue U-Boote in Dienst gestellt, 461 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.

HEIMATFRONT: DEUTSCHLAND
Guderian übernimmt zusätzlich zu seiner bisherigen Aufgabe als Generalinspekteur der Panzertruppen auch zusätzlich das Amt des Generalstabschef des Heeres.

HEIMATFRONT: USA
Tod von Marguerite A. Le Hand, persönlicher Sekretär von Präsident Roosevelt; im Alter von 46 Jahren.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen