19. JULI 1914 (SONNTAG)

POLITIK: ÖSTERREICH-UNGARN
Der Ministerrat trifft sich heimlich in Bertchtold Haus und billigt den endgültigen Text des Ultimatums an Serbien. Es soll um 18:00 Uhr am 23. Juli übergeben werden, wenn der französische Präsident Poincare Russland verlassen hat.
Presse-Panik über die angebliche ‘Großserbische Verschwörung’.

POLITIK: GROSSBRITANNIEN
Der König ruft eine Konferenz im Buckingham-Palast für den 21.-24. Juli ein, um über die irische Home Rule (lokale irische Regierung) zu beraten.

POLITIK: ALBANIEN
Die Bürger von Valona treffen sich und beschließen, die Großmächte zu bitten, eine internationale Kommission als Regierung einzusetzen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen