19. JULI 1914 (SONNTAG)

POLITIK: ÖSTERREICH-UNGARN
Der Ministerrat trifft sich heimlich in Bertchtold Haus und billigt den endgültigen Text des Ultimatums an Serbien. Es soll um 18:00 Uhr am 23. Juli übergeben werden, wenn der französische Präsident Poincare Russland verlassen hat.
Presse-Panik über die angebliche ‘Großserbische Verschwörung’.

POLITIK: GROSSBRITANNIEN
Der König ruft eine Konferenz im Buckingham-Palast für den 21.-24. Juli ein, um über die irische Home Rule (lokale irische Regierung) zu beraten.

POLITIK: ALBANIEN
Die Bürger von Valona treffen sich und beschließen, die Großmächte zu bitten, eine internationale Kommission als Regierung einzusetzen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.