17. Juli 1944 (Montag)

Deutsche Gefangene werden durch die Strassen Moskaus geführt.

Deutsche Gefangene werden durch die Strassen Moskaus geführt.

Westfront:
ROMMEL WIRD SCHWER VERWUNDET bei einem Tieffliegerangriff durch RAF-Spitfire.

Heimatfront Russland:
57.000 deutsche Soldaten, welche in Weißrussland gefangengenommen wurden, werden durch die Straßen von Moskau geführt.

Ostfront:
Die russische 1. Weissrussische Front erreicht die Curzon-Linie in Polen, die 1. Garde-Panzerarmee überquert den Fluss Bug.

Italien:
Die Britische 8. Armee überquert den Fluss Arno.

Luftkrieg:
In einem gewagten Manöver, um London vor dem V-1-Beschuß zu schützen, werden zwischen dem 17. und 19. Juli 1.596 Flak-Geschütze aus der Stadt an die Südküste verlegt. Erster Einsatz von Napalm-Bomben durch P-38 Lightning-Jagdbomber der USAAF beim Angriff auf die Benzinlager von Coutances in der Normandie.

Seekrieg:
Fehlgeschlagener englischer Luftangriff durch Trägerflugzeuge auf das deutsche Schlachtschiff Tirpitz im Kaa-Fjord.

Heimatfront England
61.905 Arbeitslose, die geringste Quote seit Kriegsbeginn bisher.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen