Kriegstagebuch 13. August 1944

zerstörter Jagdpanther

Amerikanische Soldaten inspizieren einen zerstörten Jagdpanther. Von dem Typ wurden weniger als 400 gebaut und nur etwa ein Dutzend kamen in der Normandie zum Einsatz, doch die flache Silhouette mit der hocheffizienten 88-mm-Kanone machten ihn zu einem Furcht einflößenden Gegner.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 13. August 1944:

WESTFRONT
Die Amerikaner erreichen Argentan.

LUFTKRIEG
Westeuropa: 1000 schwere Bomber der Alliierten greifen Straßen in Richtung des Fluss Seine an, von Paris bis zum Meer. Schwere Angriffe auf Eisenbahnbrücken in Süd-Frankreich.
Deutschland: RAF-Bomber greifen Braunschweig (1.275 t Bomben) und Rüsselsheim (964 t Bomben) an.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Simonow-Gewehr Tokarew-Gewehre

      Sowjetisches vollautomatisches Gewehr Simonow AVS-36 und Selbstladegewehre Tokarew SVT-38, SVT-40. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. AVS-36, SVT-38 und SVT-40 Typ: Vollautomatisches Gewehr bzw. Selbstladegewehr. Geschichte In der Sowjetunion wurde […]

    • Kradschützen der SS-Division Reich SS-Division Reich

      Die Aufstellung und Einsätze der SS-Verfügungsdivision – später Reich – von 1939 bis 1942. Bezeichnungen, Kommandeure, Aufstellung, Westfeldzug, Balkanfeldzug und in Russland 1941 bis 1942. Bezeichnung Panzerverband Ostpreußen (10. September […]

    • Dirlewangers Männer Waffen-SS-Divisionen 33-38

      Befehlshaber, Aufstellung, Einsätze, Ende, Infanterie-Stärke und Panzerausstattung der Waffen-SS-Divisionen 33-38 (ungarische Nr. 3 bis Nibelungen). Einige der hier als ‘Divisionen’ bezeichnete Verbände waren eigentlich nur Brigaden, Regimenter und manchmal nicht […]