1. Weltkrieg

Attenat von Sarajewo

Das Attenat von Sarajewo auf Erzherzog Ferdinand und seine Gattin Sophie.

DER 1. WELTKRIEG

Als vor 100 Jahren – am 28. Juni 1914 – Erzherzog Ferdinand und seine Gattin Sophie in Sarajewo ermordet wurden, ahnte noch niemand, dass die Schüsse des Attentäters Gavrilo Princips auf den österreich-ungarischen Thronfolger den Verlauf der Weltgeschichte grundlegend prägen würden.

Die Morde von Sarajewo waren ein Vorfall, welcher bei normalen internationalen Beziehungen nicht solche historisch umwälzenden Ereignise zur Folge haben mußte. Aber im Frühsommer 1914 waren die Beziehungen zwischen den großen europäischen Mächten so angespannt, daß das Attentat durch eine Reihe von schnell aufeinanderfolgenden Schritten zum 1. Weltkrieg führte.
Dem österreich-ungarischen Ultiamtum an Serbien vom 23. Juli 1914 folgte ie Kriegserklärung 28. Juli, welche die russische Mobilmachung zur Folge hatte und woraufhin Deutschland wiederum Russland am 1. August und Frankreich am 3. August den Krieg erklärte. Es folgte die britische Kriegserklärung an Deutschland am 4. August 1914.

Der durch das Attenat ausgelöste Krieg erreichte ein bisher unbekanntes Ausmaß: es waren weltweit etwa 20 Staaten darin verwickelt, die rund 70 Millionen Soldaten mobilisierten. Dementsprechend erschreckend war die Opferbilanz: insgesamt gab es etwa 9 Millionen Gefallene und eine Million Todesopfer unter der Zivilbevölkerung. Verglichen mit den kriegerischen Auseinandersetzungen des 19. Jahrhunderts nahm der 1. Weltkrieg völlig neue Ausmaße an.

Es wurden Waffen von bis dahin unerreichter Zerstörungskraft entwickelt. Die Gefechte wurden nicht nur zu Lande und zu Wasser, sondern auch in der Luft und unter Wasser geführt. Der Einsatz der ersten Panzer brach den festgefahrenen Stellungskrieg auf. Schwere Geschütze und chemische Waffen vervielfachten die Zerstörung.

Das Ende des 1. Weltkrieg bedeutete auch eine grundlegende Veränderung in der politischen Struktur vieler Staaten: Monarchien wurden zu Republiken, in Russland fand eine bolschewistische Revolution statt, und Österreich-Ungarn sowie das Osmanische Reich wurden zerschlagen.
Doch der ‘Große Krieg’, wie er damals genannt wurde, war nicht ‘der Krieg, der alle Kriege beendete’ und führte nicht zu einer dauerhaften Lösung der Konflikte, sodass die Welt schon kurze Zeit später einen neuerlichen, noch schrecklicheren Krieg erlebte: den 2. Weltkrieg.

Merken


US-Armee 1. Weltkrieg

Amerikanische Soldaten in Frankreich

Die US-Armee und ihre Uniformen im 1. Weltkrieg. Der eigentliche Kriegseintritt der USA im April 1917 in den 1. Weltkrieg war tatsächlich von geringerer strategischer Bedeutung, als sich das die jubelnden Massen in Großbritannien und Frankreich vorgestellt hatten. Weder gab … mehr

Türkische Armee 1. Weltkrieg

Die türkische Armee im 1. Weltkrieg – Uniformen, Stärke, Organisation im Osmanischen Reich. Anfang November 1914 trat das Osmanische Reich (Türkei) in den Krieg gegen die Alliierten ein. Das marode Osmanische Reich bröckelte bereits seit fünfzig Jahren, als im Jahr … mehr

Deutsche Armee 1. Weltkrieg

Die Deutsche Armee und ihre Uniformen im 1. Weltkrieg (Teil I). Deutsche Armee Das Deutsche Reich, ausgerufen in den Spiegelhallen von Versailles im Jahre 1871, hatte 1914 eine Bevölkerung von über 65 Millionen. Theoretisch, bis auf die geringe Anzahl für … mehr

Deutsche Uniformen 1. Weltkrieg

Deutsche Uniformen 1. Weltkrieg

Die Uniformen der Deutschen Armee im 1. Weltkrieg 1914-1918. hier zu Teil I der Deutschen Armee im 1. Weltkrieg Bei Ausbruch des 1. Weltkrieg im August 1914 war die deutsche Armee einheitlich in feldgrauen Uniformen gekleidet, welche in Preussen durch … mehr

Rumänische Armee

Die Armee von Rumänien im 1. Weltkrieg 1916-1918. Uniformen, Stärke und Organisation der rumänischen Armee. Am 17. August unterzeichnete Rumänien eine Militärallianz mit den Alliierten, welche dem Land aufgedrängt worden war und in dem Glauben, daß es als Verbündeter zwangsläufig … mehr

Militärpass

Deutscher Militärpass aus der Kaiserzeit. Militärpass des Urgroßvaters des Autors: Zimmermann Heinrich Button (mütterlicherseits), geboren am 30. März 1978 in Büdesheim (bei Frankfurt/Main), verstorben am 19. März 1954. Verheiratet mit Marie Karoline Button, geb. Rückert. Vater Philipp Jakob Button und … mehr

Schlacht an der Somme

Die Schlacht der Maschinengewehre an der Somme vom 1. Juli bis zum 18. November 1916. Keine Schlacht im 1. Weltkrieg wurde so sehr vom Maschinengewehr dominiert, wie die britische Sommeroffensive 1916, welche zur Schlacht an der Somme wurde. Die Eindrücke … mehr

Brussilow-Offensive

Die russische Brussilow-Offensive im Sommer 1916: Geschichte, Vorbereitung und Ablauf der erfolgreichsten russische Offensive im 1. Weltkrieg, welche wahrscheinlich eine alliierte Niederlage abwendete. Vorgeschichte zur Brussilow-Offensive Nach dem großen Rückzug im Herbst 1915, welche die russische Armee zwar mit großen … mehr

Kreuzer Aurora

Russische geschützte Kreuzer der Pallada-Klasse (Pallada, Diana, Aurora). Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und Modell. Pallada-Klasse (Palladam Diana, Aurora). Typ: Geschützte Kreuzer. Geschichte: Die Pallada-Klasse bestand aus den drei geschützten Kreuzern (Panzerdeck-Kreuzer) Pallada, Diana und Aurora mit einem Backdeck … mehr

Völkermord an den Armeniern

Der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich 1915-1916. Zu den furchtbaren Gräueln dieses Krie­ges zählt auch ein Vorfall, der die Weltöffentlichkeit nie allzu sehr beschäftigte – zum einen, weil man ihn in der Türkei stets verdrängte oder gar leugnete, … mehr

Seeschlacht am Skagerrak

Die größte Seeschlacht der Geschichte, welche am 31. Mai bis 1. Juni 1916 am Skagerrak stattfand. Nach zwei Jahren der Schattenboxen liefen im Frühjahr 1916 die beiden größten Flotten der Welt aufeinander zu. Wenn sie aufeinander treffen würden, dann könnte … mehr

Mortier de 370 Filloux

Mortier de 370 Filloux beschiesst deutsche Stellungen

Französische schwere 370-mm Haubitze Mortier de 370 Filloux. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Mortier de 370 Filloux Typ: Schwerer Mörser. Geschichte Der Mortier de 370 Filloux hatte seinen Ursprung in einer Anforderung für eine Küstenartillerie-Geschütz, welches durch Steilfeuer … mehr

  • Verwandte Themen