DER ERSTE WELTKRIEG

Als vor über 100 Jahren – am 28. Juni 1914 – Erzherzog Ferdinand und seine Gattin Sophie in Sarajewo ermordet wurden, ahnte noch niemand, dass die Schüsse des Attentäters Gavrilo Princips auf den österreich-ungarischen Thronfolger den Verlauf der Weltgeschichte grundlegend prägen würden.

Die Armee von Serbien und Montenegro im Ersten Weltkrieg von 1914-1918 - Uniformen, Stärke, Organisation. Serbische Armee Österreich-Ungarn erklärte Serbien
Britische Infanterie tritt an der Somme zum Angriff aus ihren Gräben an
Ergebnisse und Statistiken zu 15 Schlachten des Ersten Weltkriegs und die Somme-Schlacht der Maschinengewehre. Die nachfolgenden Tabellen geben komprimiert möglichst
Uniformen, Stärke, und Organisation der Armee von Belgien im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918 und die Invasion Belgiens. Belgische
Englischer Tank Mk I, erster Panzer im Ersten Weltkrieg und der Geschichte. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Bilder und 3d-Modell. Tank
Die türkische Armee im Ersten Weltkrieg. Uniformen, Stärke, Verluste, Organisation, Kriegsgliederung und Disposition der Streitkräfte des Osmanischen Reichs. Anfang November
Legendäres französisches Schnellfeuer-Feldgeschütz Canon de 75 mle 1897 Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3D-Modell. Canon de 75 mle
Die russische Armee im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1917. Uniformen, Organisation, Kommandeure, Heeresstärke und Verluste. Die russische Armee im
Char 2C
Französischer schwerer Kampfpanzer Char 2C und andere Panzer bis zur Wiederaufrüstung 1935. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Bilder und Modell des
Browning M1917 und M1919-Maschinengewehre. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Browning M1917, M1919 Typ: Schweres Maschinengewehr. Browning M1917 Mit
Waffenstillstand November 1918
Der Waffenstillstand von Compiegne im November 1918 und seine Vorgeschichte und Folgen: Wilsons Vierzehn Punkte, die Verbündeten Deutschlands, Geheimdiplomatie und
Attenat von Sarajewo
Das Attentat von Sarajewo am 28. Juni 1914. Die Schwarze Hand, Ankunft des Erzherzogs, erster Attentatsversuch und die Schüsse des
Die Deutsche Armee und ihre Uniformen im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1918 (Teil I). Organisation, Stärke und Divisionen bei
Die Armee von Rumänien im 1. Weltkrieg 1916-1918. Uniformen, Stärke und Organisation der rumänischen Armee im Ersten Weltkrieg. Am 17.
Deutscher Militärpass aus der Kaiserzeit und Ersten Weltkrieg. Der Militärpass wurde ausgestellt am 17. Oktober 1898, die letzte Eintragungen ist
Russische geschützte Kreuzer der Pallada-Klasse (Pallada, Diana, Aurora). Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und Fotos. Pallada-Klasse (Palladam Diana, Aurora).
Colt-M1911
Colt M1911 und M1911A1, automatische Pistole der US-Armee von 1911 bis 1985. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Pistole
Der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich 1915-1916. Zu den furchtbaren Gräueln dieses Krie­ges zählt auch ein Vorfall, der
Die größte Seeschlacht der Geschichte, welche am 31. Mai bis 1. Juni 1916 am Skagerrak stattfand. Beteiligte Seestreitkräfte, Gliderung und
Mortier de 370 Filloux beschiesst deutsche Stellungen
Französische schwere 370-mm Haubitze Mortier de 370 Filloux. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Mortier de 370 Filloux Typ:
Osteraufstand - die Osterwoche 1916 in Irland. Teil III vom irischen Osteraufstand während des Ersten Weltkriegs. Zu Teil II -
Attenat von Sarajewo
Das Attentat von Sarajewo auf Erzherzog Ferdinand und seine Gattin Sophie durch Gavrilo Princi..

Die Morde von Sarajewo waren ein Vorfall, welcher bei normalen internationalen Beziehungen nicht solche historisch umwälzenden Ereignisse zur Folge haben musste. Aber im Frühsommer 1914 waren die Beziehungen zwischen den großen europäischen Mächten so angespannt, dass das Attentat durch eine Reihe von schnell aufeinanderfolgenden Schritten zum 1. Weltkrieg führte.
Dem österreich-ungarischen Ultimatum an Serbien vom 23. Juli 1914 folgte die Kriegserklärung am 28. Juli, welche die russische Mobilmachung zur Folge hatte und woraufhin Deutschland wiederum Russland am 1. August und Frankreich am 3. August den Krieg erklärte. Es folgte die britische Kriegserklärung an Deutschland am 4. August 1914.

 

Der durch das Attentat ausgelöste Krieg erreichte ein bisher unbekanntes Ausmaß: Es waren weltweit etwa 20 Staaten darin verwickelt, die rund 70 Millionen Soldaten mobilisierten. Dementsprechend erschreckend war die Opferbilanz: insgesamt gab es etwa 9 Millionen Gefallene und eine Million Todesopfer unter der Zivilbevölkerung. Verglichen mit den kriegerischen Auseinandersetzungen des 19. Jahrhunderts nahm der 1. Weltkrieg völlig neue Ausmaße an.

Es wurden Waffen von bis dahin unerreichter Zerstörungskraft entwickelt. Die Gefechte wurden nicht nur zu Lande und zu Wasser, sondern auch in der Luft und unter Wasser geführt. Der Einsatz der ersten Panzer brach den festgefahrenen Stellungskrieg auf. Schwere Geschütze und chemische Waffen vervielfachten die Zerstörung.

Das Ende des 1. Weltkrieg bedeutete auch eine grundlegende Veränderung in der politischen Struktur vieler Staaten: Monarchien wurden zu Republiken, in Russland fand eine bolschewistische Revolution statt, und Österreich-Ungarn sowie das Osmanische Reich wurden zerschlagen.
Doch der ‘Große Krieg’, wie er damals genannt wurde, war nicht ‘der Krieg, der alle Kriege beendete’ und führte nicht zu einer dauerhaften Lösung der Konflikte, sodass die Welt schon kurze Zeit später einen neuerlichen, noch schrecklicheren Krieg erlebte: den 2. Weltkrieg.