Kriegstagebuch 25. Mai 1942

 japanische Vor-Dreadnought 'Asahi'

Der japanische Vor-Dreadnought ‘Asahi’ mit 15.000t lief bereits 1899 in Großbritannien vom Stapel.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 25. Mai 1942:

Seekrieg

Pazifik: Das japanische Reparaturschiff Asahi – ein altes Linienschiff – wird durch das amerikanische Unterseeboot Salmon im südchinesischen Meer versenkt.

Heimatfronten

Australien: ‘Australia-First’-Verschwörung. Drei Männer und eine Frau werden in Perth wegen der Planung zur Errichtung einer faschistischen Regierung verhaftet. Ziel ist ein Verhandlungsfrieden mit Japan, die Ermordung von Politikern, Kommunisten und katholischen Priestern und die Sterilisierung der Juden. Zwei der Männer werden am 29. Juni zu einer Freiheitsstrafe verurteilt.

Kriegstagebuch 25. Mai 1917

Bomben unter den Rumpf und Flügeln eines Gotha-Bombers

Angebrachte Bomben unter den Rumpf und Flügeln eines Gotha-Bombers zum Angriff auf London.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 25. Mia 1917:

Luftkrieg

Großbritannien – GOTHA-BOMBER-EINSÄTZE BEGINNEN: 21 von 23 Gotha-Bomber von Kagohl 3 (Brandenburg) können London wegen der Wolkendecke nicht erreichen und 1 kommt nicht zurück (abgeschossen von einem Flugzeug des Royal Navy Air Service aus Dünkirchen). Die Bomber greifen stattdessen Folkestone und das Armeelager von Shorncliffe mit 5,1 Tonnen Bomben innerhalb von 10 Minuten an. Dabei gibt es 171 zivile und 116 militärische Opfer, was mehr ist als bei jedem bisherigen Zeppelin-Angriff. Der britischen Heimatverteidigungs-Gruppe werden 20 zusätzliche Jagdflugzeuge zugeteilt.
Westfront: Guynemer erzielt 4 Abschüsse an einem Tag (insgesamt nun 45).

Ostfront

Rußland: Kerenski befiehlt die Offensive für die Armee und Flotte und ermahnt in einer Erklärung, daß es ‘ohne Disziplin keine Sicherheit geben kann’.
Bukowina: Kornilow übernimmt die russische Achte Armee von Kaledin.

Südfronten

Isonzo: Die Italiener nehmen zwei Dörfer und säubern die Frontausbuchtungen bei Hudi Log zusammen mit 2.000 Kriegsgefangenen.

Seekrieg

Atlantik: Ein U-Boot versenkt den bewaffneten Hilfskreuzer Hilary (4 Tote).

Kriegstagebuch 24. Mai 1942

Britische Soldaten mit einer Boys-Panzerabwehrbüchse

Britische Soldaten mit einer Boys-Panzerabwehrbüchse und Enfield-Gewehren gut getarnt in einem Hinterhalt in Burma.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 24. Mai 1942:

Südost-Asien

Burma: US-General Stilwell (Befehlshaber der chinesischen Truppen in Nordburma) kommt nach einem 20-tägigen Dschungelmarsch durch Burma und Assam in Dehli an.

Kriegstagebuch 24. Mai 1917

Konvoi aus Handelsschiffen

Ein Konvoi aus Handelsschiffen, gesichert durch Kriegsschiffe, überquert den Atlantik. Mit Einführung des Konvoi-Systems sinkt die Rate der versenkten Handelsschiffe, während die der U-Boot ansteigt.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 24. Mai 1917:

Seekrieg

Atlantik: Der erste heimwärts laufende britische Transatlantik-Konvoi läuft aus von der von Hampton Roads, Virginia, USA. Der Konvoi kommt trotz Nebel und rauer See sicher an, nur 1 Nachzügler geht an ein U-Boot verloren (4 Konvois folgen im Juni mit 60 Schiffen, keine Verluste).
Die erste U-Kreuzer-Patrouille (2 x 15-cm-Kanonen und 18 Torpedos) beginnt: U 155 (Meusel) versenkt 10 Dampfer und 7 Segelschiffe in 104 Tagen mit zusammen 52.000 t (bis 4. September) auf der längsten Seereise bisher über 16.850 km.
Adria: Das französisches U-Boot Circe torpediert und versenkt das aus Cattaro kommende UC 24. 2 britische Monitore beschiessen die Prosecco-Kreuzung und den Flugplatz in der Nähe von Triest, trotz Angriffe österreich-ungarischer Wasserflugzeuge (1 Bombentreffer, 1 abgeschossen).

Ostfront

Russland: Kerenskis Proklamation der Rechte der Soldaten (veröffentlicht am 27. Mai).

Politik

USA: Prinz Udines italienische Militär-Kommission trifft Wilson (an Land gegangen am 9./10. Mai).

Kriegstagebuch 23. Mai 1942

zerstörtes russisches Kriegsmaterial im Barwenkowo-Bogen

Von Stukas und Artillerie zerstörtes russisches Kriegsmaterial im Barwenkowo-Bogen. Im Vordergrund ist ein verlassener englischer Infanteriepanzer Valentine, welcher im Rahmen des Lend-Lease-Abkommes an Russland geliefert worden war.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 23. Mai 1942:

Ostfront

Ukraine: Deutsche Panzerspitzen kesseln 2 russische Armeen im Barwenkowo-Bogen ein. Bis zum 31. Mai werden 214.000 Gefangene gemacht.

Heimatfronten

USA: Der Marinejäger Grumman Hellcat, welcher entworfen wurde um die japanische Mitsubishi Zero zu besiegen, wird einen Monat vor dem Erstflug des Prototyps für die Massenproduktion bestellt. Die Serienproduktion beginnt im Oktober 1942, während sich das Montagewerk auf Long Island noch im Bau befindet !

Kriegstagebuch 23. Mai 1917

italienischer Militärfotograf

Ein italienischer Militärfotograf nimmt das Geschehen an der Front auf.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 23. Mai 1917:

Südfronten

Isonzo: Italienische Offensive auf dem Karso von Kostanjevica bis zum Meer, unterstützt von 60 britischen Geschützen und Monitoren der Royal Navy. Der Angriff beginnt mit einem sechsstündigen Sperrfeuer von 6 Uhr an und der Sturmangriff erfolgt um 16 Uhr mit der direkten Unterstützung durch 130 Flugzeuge. Vier Hügel werden erstürmt und österreich-ungarische Gegenangriffe am 24. Mai abgeschlagen.

Luftkrieg

Großbritannien: 6 deutsche Marine-Luftschiffe fliegen in der Nacht vom 23./24. Mai gegen London, kommen aber nicht näher als 65 km an die Stadt heran, dabei 1 tödlich Verletzter durch 60 zerstreut abgeworfene Bomben. 76 Abfangeinsätze führen nur zum Sichtkontakt eines Zeppelins und ein Flugzeug des Royal Navy Air Service kommt nicht vom Einsatz zurück.
Italienische Front: D’Annunzio fliegt mit seinem Flugzeug über dem Kars und erhält die dritte Silbermedaille und wird am 29. September zum Major befördert.

Naher Osten

Palästina: Die australische berittene Infanterie und das britische Kamel-Korps zerstören 21 km der türkischen Eisenbahnlinie Beersheba-Auja zusammen mit 6 Brücken.