Kriegstagebuch 8. Juli 1916

Offizier führt eine Gruppe britischer Infanterie zum Angriff

Ein Offizier führt eine Gruppe britischer Infanterie an der Somme aus einem Graben zum Sturmangriff heraus an.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 8. Juli 1916:

Westfront

Schlacht an der Somme: Angriff durch die britische 30. Division, welcher den Großteil des Waldes von Trones sichert. Deutscher Artilleriebeschuss und ein Gegenangriff zwingt die Briten jedoch zum Rückzug. Die französische Fremdenlegion hat 433 Mann Verluste bei einem gescheiterten Sturmangriff auf den ‘Kanzler’-Graben bis zum 9. Juli, welcher nicht vor dem 1. August erobert werden kann.

Ostfront

Brussilow-Offensive, Pripjet: Der russische General Lesch bricht nördlich von Lutsk durch, überquert den Fluß Stokhod und Arsenovich sowie Ugli, und dringt 40 km auf einem 65 km breiten Frontabschnitt vor. Kaiedins Kavallerie wird 41 km vor Kovel blockiert.
Karpaten: Lechitski nimmt den Eisenbahnknotenpunkt Deljatyn, 50 km von der ungarischen Grenze entfernt.

Luftkrieg

Besetztes Belgien: ca. 7 Flugzeuge des Royal Navy Air Service und ein Ballon steuern das Feuer anglo-französischer schwerer Geschütze beim Beschuss der ‘Tirpitz’-Batterie bei Ostende (bis zum 9. Juli). Ein Foto-Aufklärungsflugzeug wird durch Flakfeuer in 5.100 m Höhe getroffen. Bessere Fotos werden am 29. Juli aus 5.500 m Höhe aufgenommen.

Supremacy 1914
Bookmark the permalink.

Leave a Reply

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    January 2017
    MTWTFSS
    « Dec  
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031